RTL News>News>

Vermisstenfall Josephine (14) aus Schildow (Brandenburg): Polizei fahndet nicht mehr nach Onkel (47)

Vermisstenfall Josephine (14) aus Schildow (Brandenburg): Polizei fahndet nicht mehr nach Onkel (47)

14-Jährige wollte offenbar die Flucht

Die Polizei fahndet nicht mehr öffentlich nach Gerrit H. (47), dem Onkel der vermissten Josephine (14) aus Schildow (Brandenburg). Die beiden sollen eine Liebesbeziehung eingegangen und zusammen durchgebrannt sein. Sie seien auf dem Weg Richtung Mittelmeer. "Die Familie vermutet dies, weil sie entsprechende Dinge eingepackt hat, unter anderem Sonnenmilch", sagte Polizeisprecherin Dörte Röhrs.

unbekannt
unbekannt

Das Verhältnis zu seiner 14-jährigen Nichte soll schon einige Zeit dauern. Auch hat die Polizei Hinweise auf eine sexuelle Beziehung, die auf eine Zeit zurückgeht, in der Josephine erst 13 Jahre alt war. Geschlechtsverkehr mit Kindern und Jugendlichen unter 14 Jahren ist jedoch gesetzlich verboten. Die Entscheidung der Polizei, nicht weiter nach dem Onkel zu fahnden, überrascht deswegen umso mehr.

Die junge Gymnasiastin "ist nach unseren Erkenntnissen freiwillig mit ihm mitgegangen. Somit sind die Tatbestandmerkmale Minderjähriger nicht erfüllt", sagte Dörte Röhrs von der Polizei Overhavel/Neuruppin. Eine erste Vermutung, Josephine könnte möglicherweise vom verheirateten Familienvater unter Druck gesetzt worden sein, bestätigte sich nicht. Im Gegenteil: Chatprotokolle, die die Polizei ausgewertet hat, zeigen offenbar, dass die Achtklässlerin die Flucht wollte.

Deswegen wurde auch kein Haftbefehl ausgestellt. "Die Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wegen sexuellen Missbrauchs. Aber ob sich das wirklich bestätigt, ob die beiden Sex miteinander hatten, müssen die Ermittlungen erst ergeben", so Röhrs.

"Wir lieben und vermissen Dich"

Derweil sind Josephines Eltern nachvollziehbarerweise verzweifelt. Ihr Vater richtete sich heute erneut an sie und schrieb: "Josi melde Dich bitte bei uns, wir wollen wissen, ob es Dir gut geht. Komm zu uns zurück nach Hause … Wir lieben und vermissen Dich."

Die öffentliche Fahndung nach Josephine Marie Petritz läuft dagegen weiter, mittlerweile in ganz Europa. Die Polizei und Josephines Eltern hoffen dringend auf Hinweise nach der 14-jährigen Gymnasiastin. Sie bitten Zeugen, die Angaben zum Aufenthaltsort von ihr und Gerrit H. machen können, sich bei der Polizeiinspektion Oberhavel unter der Telefonnummer 03301-8510 zu melden.