Vermisste US-Football-Reporterin: Courtney Roland ist wieder aufgetaucht

08. Januar 2018 - 18:53 Uhr

Rätselhaftes Verschwinden der TV-Moderatorin Courtney Roland

Das Verschwinden einer populären Reporterin im US-Bundesstaat Texas gab den Ermittlern Rätsel auf. Die Polizei Houston gab jetzt auf Twitter Entwarnung: Courtney Roland ist wieder da. Die 29-Jährige wurde augenscheinlich unverletzt gefunden. Sicherheitshalber wird sie aber trotzdem noch im Krankenhaus untersucht.

Seltsame Textnachrichten werfen Fragen auf

Weitere Details, zum Beispiel, wo die Reporterin gefunden wurde oder was ihr zugestoßen ist, gab die Polizei nicht bekannt. "Weitere Informationen werden folgen", twitterten die Beamten. Vermisst wurde die Journalistin seit dem 6. Januar. Sie habe in einem Taxi von Uber ein Football-Camp verlassen, berichten verschiedene US-Medien. Offizielle Bestätigungen gibt es nicht.

Ein Mitbewohner Rolands sagt, sie habe sich nach Hause bringen lassen. Von dort sei sie später in einem silbernen Jeep Cherokee weggefahren, ihrem eigenen Wagen.

Später soll sie ihm eine Textnachricht geschrieben haben. Inhalt: Ein Mann in einem blauen Auto habe sie verfolgt, sie habe Angst gehabt und ihn zur Rede stellen wollen. Der Mann sei daraufhin geflohen.

Auch Rolands Eltern sollen eine seltsame Nachricht ihrer Tochter erhalten haben: "Hallo der Eigentümer dieses Handy Courtneys. Ich kaufe ein iPad", zitiert die 'Bild'-Zeitung einen US-Sender.