Vermisste Jeanette aus Taucha: Familie verfasst emotionalen Appell

55-Jährige schmerzlich vermisst

Vor sechs Wochen ist eine 55-Jährige aus Taucha - bei Leipzig - spurlos verwunden. Die intensive Suche der Polizei blieb bislang erfolglos. Nun hat die Familie der Vermissten eine emotionale Nachricht an sie veröffentlicht.

Verzweifelte Suche nach Jeanette aus Taucha

Die Angehörigen sprechen in ihrer Nachricht von einer quälenden und langen Zeit der Ungewissheit und Sorge. In dem Text schreibt ihr Mann alle Menschen nieder, die Jeanette Stehr vermissen. Von ihren Schülern bis zum Enkelkind: Jeder fragt sich, wo die 55-Jährige geblieben ist. "Du sollst wissen, dass wir uns nichts sehnlicher wünschen, als Dich wieder in unsere Arme schließen zu können. Alle sind sich bewusst, dass diese furchtbare Krankheit Deine Gedanken lenkt. Keiner macht Dir Vorwürfe." Schreibt ihr Mann Peter noch zum Schluss. Er wünscht sich, dass die Vermisste bei jemandem untergekommen ist und ihr nichts zugestoßen ist.

Menschen, die etwas zu ihrem Verschwinden wissen oder sie gesehen haben, werden dazu aufgerufen, sich dringend bei der Familie oder der Polizei zu melden. Mehrere Tausend Mal wurde der Beitrag des Ehemanns bereits geteilt. Die Familie hofft so Hinweise zu erhalten und Jeanette Stehr bald wieder in ihre Arme schließen zu können.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformfacebook, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Seit sechs Wochen vermisst

Schon im April machte die Polizei die Suche nach Jeannette Stehr öffentlich. Sie suchen intensiv nach der Vermissten, sogar Hubschrauber waren im Einsatz. Laut Polizei könne nicht ausgeschlossen werden, dass sie sich etwas angetan hat. Sie hatte sich vor ihrem Verschwinden freiwillig in eine psychiatrische Klinik begeben, um sich behandeln zu lassen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Jeder Hinweis zählt

Die Polizei gab folgende Personenbeschreibung heraus: Die Gesuchte ist 1,67 Meter groß, hat eine schlanke Gestalt und ein scheinbares Alter von 50 bis 55 Jahren. Außerdem spricht sie akzentfrei Deutsch, hat eine blasse Hautfarbe, blonde, graue und mittellange Haare und blaue Augen. Zuletzt trug Jeannette Stehr eine schwarze, eng anliegende Leggings, eine beige Sommerjacke und halbhohe, dunkelbeige Schuhe. Die Beamten gingen davon aus, dass sie weder Bargeld noch Papiere bei sich trug.

Hinweisgeber können sich beim Polizeirevier Leipzig-Nord in der Essener Straße 1 in Leipzig oder unter der Telefonnummer (0341) 59 35-0 melden.