Verloben - aber richtig!

Vorbereitung ist alles: Wie Ihr Heiratsantrag garantiert ein Kracher wird

10. Februar 2020 - 11:29 Uhr

Gut Verlobung will Weile haben

Wenn der Partner um die Hand anhalten will, sollte jedes (Frauen)herz vor Freude springen. Doch selbst eine einfache Frage wie "Willst du mich heiraten?" kann gehörig in die Hose gehen, wenn man zu unüberlegt an die Sache rangeht. Auch der Rahmen sollte gründlich abgesteckt werden. Denn nicht jeder freut sich über einen öffentlichen Heiratsantrag wie Marco Cerullos Freundin Christina Grass. Diese möglichen Fettnäpfchen gilt es also zu vermeiden...

So vermeiden Sie eine Pleiten-Pech-und-Pannen-Show

Sie ist die wichtigste Frage im Leben vieler Frauen, und genau deshalb sollten Männer, die um die Hand ihrer Freundin anhalten wollen, diese Geste nicht auf die leichte Schulter nehmen. Schlechtes Timing, falsche Informationen, eine undurchdachte Vorbereitung – all das kann den magischen Moment eines Heiratsantrages in eine Pleiten-Pech-und-Pannen-Show verwandeln.

Erst informieren, dann fragen!

Wer sich sicher ist, dass er um die Hand des Partners oder der Partnerin anhalten will und nun in die Planungsphase übergeht, sollte genau wissen, in welchem Setting sich der Freund oder die Freundin wohl fühlt. Auch wenn man selbst einen Heiratsantrag über den Screen im Fußballstadion unglaublich romantisch findet, heißt das nicht, dass der oder die Liebste diese öffentliche Geste auch zu schätzen weiß. Die Antwort könnte entsprechend ausfallen…

Auch Ex-Dschungelcamper Marco Cerullo suchte die große Bühne für die Fragen aller Fragen. Bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! – Das Nachspiel" hielt er um die Hand seiner Freundin Christina Grass an. Tränen, Kniefall und eine herzzerreißende Liebeserklärung - und all das vor laufender Kamera in einer Live-Show! Wie das Reality-Sternchen reagierte, sehen Sie im Video. In den Sozialen Netzwerken gehen die Meinungen zu Marcos Kniefall in einer Live-Sendung auseinander. Man solle kein öffentliches Spektakel aus so einem wichtigen Moment machen, finden viele. Am Ende ist es wohl jedem selbst überlassen – man sollte nur dringend vorher vorsichtig bei der oder dem Liebsten nachhören, wie man zu öffentlichen Anträgen steht.

Verlobungsring: Freundin um Rat fragen

Doch auch wir Frauen können in massive Fettnäpfchen treten, wenn wir - ganz emanzipiert - selbst um die Hand unseres Partners anhalten wollen. Manche Männer sehen in dieser Geste nämlich ihre Ehre als Mann verletzt. Besser, Sie klären solche grundlegenden Dinge geschickt und möglichst unauffällig im Vorfeld ab.

Gerade, wenn der Mann um die Hand anhält, sollte auch das Thema Verlobungsring gut durchdacht sein. Ein Stirnrunzeln gefolgt von skeptischen Blicken auf das aufgeklappte Schmuckkästchen will sicherlich kein Zukünftiger als Antwort auf seine Frage "Willst du mich heiraten?". Deshalb sollte er immer eine zweite (weibliche!) Meinung zum Verlobungsring einholen - am besten natürlich bei einer engen Freundin der Partnerin. Aber nur, wenn man auf ihre Verschwiegenheit zählen kann...

Ring im Essen verstecken? Das könnte Folgen haben

Bei den entscheidenden Dingen im Leben gilt: Keine Sperenzchen! Den Ring im Dessert oder im Sektglas zu verstecken, mag für manche ein netter Gag sein. Doch wenn die Liebste so gar nicht damit rechnet und beherzt zu Nachtisch oder Glas greift, kann der Heiratsantrag wortwörtlich schnell im Hals stecken bleiben. Und wer will die Frage aller Fragen schon durch einen Notarzt-Einsatz ersetzen?

Klare Worte statt Schwafelei

Und auch wenn man eigentlich kein Mann weniger Worte ist: Wenn man einen Antrag machen möchte, ist ein schlichtes "Willst du mich heiraten?" die deutlich bessere Wahl zu pseudo-lustigen Einleitungen wie "Da wir ja nicht jünger werden…" oder "Auch wenn meine Mutter sagt,…"!