Verkehrschaos in Dublin: Riesen-Minion auf der Flucht

Zwölf-Meter-Figur gehörte zu einer Kirmes

Nicht nur im Kino sorgen die Minions für Aufruhr – auch in der irischen Hauptstadt Dublin hat einer der beliebten Charaktere Chaos auf einer dichtbefahrenen Hauptverkehrsstraße verursacht. Die riesige aufblasbare Figur, die am Straßenrand stand, um die Autofahrer zu erfreuen, hatte sich im Sturm losgerissen und selbstständig gemacht.

Riesen-Minion auf einer Straße in Dublin
Ein riesiges aufblasbares Minion hat sich in Dublin selbstständig gemacht.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt, als der Zwölf-Meter-Koloss, der zu einer Kirmes gehörte, über einen Zaun flog und auf die Old Swords Road stürzte. Die kiloschwere Figur rollte über die dicht befahrene Straße mitten in den Verkehr hinein. Da jedoch gerade keine Fußgänger und Fahrradfahrer unterwegs waren, ging die Sache noch einmal glimpflich aus.

Nachdem das Minion über mehrere Autodächer hinweg gerollt war und einen kleinen Stau verursacht hatte, gelang es der Polizei den flüchtigen Übeltäter zu stoppen. Die Sicherheitskräfte machten kurzen Prozess und entlüfteten die lachende gelbe Figur. Hilfsbereite Anwohner gingen den Polizisten dabei zur Hand, sodass das ungewöhnliche Hindernis bald beseitigt war.

Die englische Zeitung 'The Independent' berichtete, dass der Besitzer die luftleere Hülle der Figur mit einer Schubkarre abtransportierte, sodass der Verkehr wieder fließen konnte. Beim nächsten Mal wird der Kirmesbetreiber den frechen Ausreißer wohl noch besser festbinden müssen, damit die Bewohner von Dublin wieder minion-sicher sind.

In diesem Video zeigen wir Ihnen die spektakulären Bilder des losgerissen Minions.