Chinesischer Star unter Ausschluss der Öffentlichkeit verurteilt

Vergewaltigungsvorwurf: Kris Wu droht lange Haftstrafe

Chinesischem Popstar Kris Wu droht lange Haftstrafe
Kris Wu könnte für lange Zeit hinter Gitter wandern.
imago/ZUMA Press, SpotOn

Dem chinesisch-kanadische Sänger und Schauspieler Kris Wu (31) droht nach einem Geheimprozess in Peking am Freitag (10. Juni) wegen Vergewaltigung eine lange Haftstrafe, wie „Variety“ berichtet.

Kris Wu soll 18-jährige Influencerin vergewaltigt haben

Wu wurde im August 2021 verhaftet und formell angeklagt, nachdem die 18-jährige Du Meizhu, eine Influencerin, Ende Juli Anschuldigungen erhoben hatte. Die Frau beschuldigte den Musiker und Schauspieler in den sozialen Medien, sie im Alter von 17 Jahren vergewaltigt zu haben, als sie betrunken war. Laut ihren Angaben soll er auch andere jungen Frauen, darunter zwei Minderjährigen, vergewaltigt haben.

Wu bestritt die Vorwürfe. Der Prozess soll zum Schutz des Opfers unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattgefunden haben, berichtet „Variety“. Laut Hongkonger Medien drohen dem 31-Jährigen zwischen drei und zehn Jahren Gefängnis.

Kris Wu spielte in Hollywood-Blockbustern mit

Neben seiner Tätigkeit als Musiker feierte Wu vor den Vorwürfen auch eine erfolgreiche Karriere als Model und Schauspieler. So war er neben diversen chinesischen Produktionen auch in den Hollywood-Streifen "xXx: Die Rückkehr des Xander Cage" sowie "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten" zu sehen. Auch das Modehaus Louis Vuitton arbeitete bereits mit dem 31-Jährigen zusammen. (spot on news / csp)