Fahrzeugdieb auf der Flucht

Verfolgungsjagd durch Lübeck: Nagelsperre kann den Täter stoppen

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

27. Januar 2021 - 8:32 Uhr

Sprinter steht zuvor auf einer Baustelle

Ein 34 Jahre alter Mann liefert sich in Lübeck in einem gestohlenen Transporter eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Der Sprinter steht zuvor in der Nacht zum Mittwoch (27.01) auf einer Baustelle in der Lübecker Innenstadt, wie ein Sprecher der Polizei am Mittwochmorgen mitteilt.

Beim Entladen schlägt der Dieb zu

Weil zwei Arbeiter gerade den Transporter entladen, steckt der Schlüssel noch. Als der 34-Jährige einfach einsteigt und dann anfährt, fallen die Arbeiter aus dem Wagen, werden dabei aber zum Glück nicht verletzt.

Zusammenstoß mit Polizeiauto

Nachdem die Polizei den Sprinter ortet, nimmt sie die Verfolgung auf. Dabei rast der Transporter erst aus der Stadt hinaus und anschließend wieder in Richtung Lübecker Innenstadt. An einer Kontrollstelle kann der Fahrzeugdieb endlich mit einer Nagelsperre gestoppt werden. Dort kollidiert der gestohlene Sprinter aber mit einem Polizeiauto. Der 34-Jährige versucht noch vergeblich zu flüchten.

Nach seiner Festnahme macht der Mann zunächst keine Angaben zu seinen Beweggründen. Laut Polizei steht er auch nicht unter Alkohol oder Drogen.


Quelle: DPA / RTL.de