Verfassungsfeindlicher Weihnachtsschmuck entdeckt

Das Blaulicht an einem Polizeiwagen ist eingeschaltet. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration
Das Blaulicht an einem Polizeiwagen ist eingeschaltet. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration
© deutsche presse agentur

01. Dezember 2021 - 14:52 Uhr

Lichtenau (dpa/sn) - Wegen eines Schwibbogens mit Hakenkreuz und Reichsadler ermittelt die Polizei nun gegen eine Frau und einen Mann aus Lichtenau (Landkreis Mittelsachsen). Zeugen sei die verfassungsfeindliche Weihnachtsbeleuchtung im Wohnungsfenster der beiden aufgefallen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Am Dienstag seien daraufhin die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gegen die 39-Jährige und den 46-Jährigen aufgenommen worden.

© dpa-infocom, dpa:211201-99-215278/2

Quelle: DPA