Verdächtiger nach tödlicher Messerattacke in Haft

Ein Fahrzeug der Polizei ist mit Blaulicht im Einsatz. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

10. Juli 2020 - 18:12 Uhr

Rund acht Wochen nach einer tödlichen Messerattacke in Berlin-Lankwitz hat die Polizei am Freitag mitgeteilt, dass gegen einen 25-jährigen Verdächtigen Haftbefehl erlassen worden sei. Der Mann, der verdächtigt wird, einen 38-Jährigen am 17. Mai bei einem Streit zwischen zwei Männergruppen tödliche Verletzungen zugefügt zu haben, sitzt demnach bereits seit einem Monat in Untersuchungshaft.

Der Messerattacke soll ein Streit und körperliche Auseinandersetzungen zwischen mehreren Männern vorausgegangen sein. Die Polizei hat in diesem Zusammenhang bisher fünf Verdächtige ermittelt, die Ermittlungen dauern an.

Quelle: DPA