GZSZ-Star im RTL-Interview

Verbot von Mama! Darum soll Eva Mona Rodekirchens Tochter nicht ins Rampenlicht

Warum ihre Tochter nicht ins Rampenlicht soll GZSZ-Star Eva Mona Rodekirchen
00:54 min
GZSZ-Star Eva Mona Rodekirchen
Warum ihre Tochter nicht ins Rampenlicht soll

von Kerstin Ligendza, Nicole Schermuly und Theresa Maas

Wie die Mutter, so die Tochter? Nicht, wenn es nach Ex-GZSZ-Star Eva Mona Rodekirchen (46) geht. Im März 2022 überraschte die Schauspielerin mit einem süßen Mutter-Tochter-Auftritt. Eine absolute Ausnahme. Die kleine Martha (10) bekommt die Öffentlichkeit sonst kaum zu Gesicht – und das soll auch (erst einmal) so bleiben, wie Eva Mona uns im RTL-Interview erzählt. Warum ihr Nachwuchs nicht ins Rampenlicht soll, verrät sie im Video.

„Natürlich will sie, aber ich will nicht“

Eva Mona Rodekirchen hält ihr Privatleben normalerweise unter Verschluss. Bei Instagram findet man nur sehr wenige Bilder, die sie zusammen mit ihrer Tochter Martha zeigen. Und auch auf dem roten Teppich ist die Zehnjährige nur selten dabei. Obwohl sie richtig Lust darauf hat, ihre Mama öfter mal zu begleiten, wie Eva Mona uns jetzt bei der Eröffnungs-Feier des Restaurants „Papillon“ in Berlin verrät.

Aber für die Schauspielerin kommt das nicht infrage. „Natürlich will sie, aber ich will nicht“, so die 46-Jährige. Die Red-Carpet-Premiere mit ihrer Tochter im vergangenen Jahr sei sehr „aufregend“ für sie gewesen. Denn als Mama sei sie sehr vorsichtig, was sie ihrem Kind in puncto Blitzlichtgewitter zumute.

GZSZ auf RTL+ anschauen

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ läuft montags bis freitags um 19.40 Uhr bei RTL. Neue Folgen gibt es aber schon sieben Tage vor TV-Ausstrahlung auf RTL+.