Verband: Apotheker sollen auch gegen Corona impfen

Ein medizinischer Mitarbeiter impft eine Frau. Foto: Jörg Carstensen/dpa/Symbolbild
Ein medizinischer Mitarbeiter impft eine Frau. Foto: Jörg Carstensen/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

29. November 2021 - 11:42 Uhr

Offenbach (dpa/lhe) - Nach Ansicht des Hessischen Apothekerverbandes sollen Apotheker Booster-Impfungen anbieten dürfen. Viele vollständig Geimpfte benötigen Booster-Impfungen, doch die Kapazitäten in den Arztpraxen seien begrenzt, sagte der Verbandsvorsitzende Holger Seyfarth am Montag: "Apotheken sind flächendeckend vorhanden, auch an Samstagen geöffnet und ihre Teams haben ein breites Wissen über Impfungen." Deshalb erwartet er vom Gesetzgeber, Booster-Impfungen nach den erforderlichen Schulungen des Personals auch in Apotheken zu erlauben. Grundvoraussetzung für seinen Plan sei jedoch, dass genügend Impfstoff vom Bund bereitgestellt werde.

© dpa-infocom, dpa:211129-99-184788/2

Quelle: DPA