Mehrere Menschen verletzt

Riesiges Kreuzfahrtschiff rammt Touristenboot in Venedig

04. Juni 2019 - 9:18 Uhr

Im Video: Kreuzfahrtschiff kracht mit Touristenboot zusammen

Ein riesiges Kreuzfahrtschiff ist in Venedig beim Anlegen plötzlich außer Kontrolle geraten und krachte in ein kleines Boot voller Urlauber. Nach Behörden-Angaben wurden dabei mindestens vier Menschen leicht verletzt. Sie seien alle zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht worden, hieß es. Der Unfall ereignete sich vormittags im zentralen Kanal von Giudecca an der Haltestelle San Basilio. Vom Bootsanleger aus wurde der Kreuzfahrtdampfer auf Kollisionskurs gefilmt - im Video.

Einige Passagiere seien aus Angst ins Wasser gesprungen

Das Kreuzfahrtschiff "Msc Opera" stieß gegen das geparkte Ausflugsschiff. An Bord seien etwa 130 Menschen gewesen. Das berichtet die Zeitung "La Repubblica".  Einige Passagiere seien aus Angst ins Wasser gesprungen, so die Zeitung "Nuova Venezia", die sich auf Augenzeugen berief. Mindestens fünf Menschen seien verletzt, wie die Nachrichtenagentur ADN Kronos berichtet.

Auf der "Msc Opera" haben mehr als 3.500 Menschen Platz. Ursache des Unglücks sei ein Motorschaden bei dem Kreuzfahrtschiff gewesen, sagte Davide Calderan, der Präsident der Schlepperfirma "Rimorchiatori Uniti Panfido". Der Motor der "MSC Opera" sei blockiert gewesen, sagte Calderan. Die Kreuzfahrtgesellschaft MSC Cruises sprach von einem "technischen Problem".

"Alle raus aus dem Boot. Lauft!"

Die US-Amerikanerin Lynn Balzer, die beim Unfall leicht verletzt wurde, wird den 2. Juni 2019 wohl niemals vergessen. Sie erzählte in einem Video der Zeitung "Corriere del Veneto", dass sie mit ihrem Mann beim Kaffee auf dem Oberdeck des kleinen Boots saß und auf das Taxi zum Flughafen wartete, als plötzlich das riesige Schiff auftauchte. "Es kam näher und näher. Wir dachten: Klar, es wird noch an uns vorbeifahren. Das tat es aber nicht."

Ein Besatzungsmitglied habe plötzlich gerufen: "Alle raus aus dem Boot. Lauft!" Aber plötzlich seien "der Landungssteg und alles kaputt gegangen", so die Frau. Ihre Tasche sei ins Wasser gefallen, sie habe Reisepass, Juwelen und Bargeld verloren.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Kritiker wollen große Kreuzfahrtschiffe komplett aus der Stadt verbannen

MSC Fantasia, Kreuzfahrtschiff in der Lagune von Venedig, Italien, Venetien, Venedig Copyright: xKTHx ALLIT847680
Riesige Kreuzfahrtschiffe im für seine Gondeln berühmten Venedig
© imago/allOver, KTH, imago stock&people

Seit Jahren wird über die Schiffskolosse in der Unesco-Welterbestadt gestritten, die von Millionen Touristen besucht wird. Kritiker wollen die großen Kreuzfahrtschiffe komplett aus der Lagunenstadt verbannen. Bisher fahren sie im Kanal von Giudecca in Sichtweite von Sehenswürdigkeiten wie dem Markusplatz.

Geplant ist, dass die besonders großen Kreuzfahrtschiffe eine weniger spektakuläre Route um die Stadt fahren und in der Industriegegend Marghera anlegen. Über dieses Projekt wird allerdings seit Jahren debattiert.