Ozeanriese außer Kontrolle

Beinahe-Kollision mit Kreuzfahrt-Schiff in Venedig

09. Juli 2019 - 10:47 Uhr

Kreuzfahrtschiff „Costa Deliziosa“ steuerte auf Promenade zu

Es hätte nicht viel zum nächsten Unglück mit einem Kreuzfahrtschiff gefehlt. Das 300-Meter lange Kreuzfahrschiff "Costa Deliziosa" verfehlte um Haaresbreite den Pier in Giardini in Veneidg. Das Schiff geriet außer Kontrolle.

War das schlechte Wetter Schuld?

2.800 Gäste waren an Bord der "Costa Deliziosa". Das Kreuzfahrtschiff war am Sonntagabend bei einem gefährlichen Unwetter unterwegs und verfehlte nur knapp eine Yacht und weitere Boote im Stadtteil Castello.

Fast zeitgleich flohen viele Urlauber am Strand von Venedig vor riesigen Hagelkörnern unter die Sonnenschirme. Ob das schlechte Wetter auch der Grund für den Beinah-Crash des Kreuzfahrtschiffes war, ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft von Venedig leitete eine Untersuchung ein.

Kreuzfahrtschiffe in der Kritik

Erneut werden Forderungen laut, Kreuzfahrtschiffe ganz aus der Lagunen-Stadt zu verbannen. Erst Anfang Juni geriet ein Kreuzfahrtschiff der MSC Cruises in der italienischen Lagunenstadt beim Anlegen außer Kontrolle und krachte in ein Boot voller Reisegäste. Vier Menschen wurden damals verletzt. Die Kreuzfahrtgesellschaft machte ein "technisches Problem" für den Unfall verantwortlich.