Vater vergisst Baby im Auto und geht zur Arbeit - nun ist Marta (1) tot

Sie war erst 21 Monate alt

Diesen tragischen Fehler wird ein Vater für immer bereuen: Ein Bankangestellter aus Madrid, Spanien vergaß seine 21 Monate alte Tochter im Auto und ging zur Arbeit. Als der Irrtum Stunden später bemerkt wurde, war das Baby tot.

Bei 27 Grad Celsius im Auto

Anscheinend hatte der vierfache Familienvater die drei ältesten Kinder zur Schule gebracht, bevor er zur Kindertagesstätte fuhr, in der er die kleine Marta hätte abgeben müssen. Von dort aus nahm er wie gewohnt die U-Bahn zur Arbeit. Doch an diesem einen schicksalhaften Tag vergaß der Vater, das Baby in die Obhut der Erzieher zu geben, wie die "Sun" berichtet.

Bei Temperaturen von bis zu 27 Grad lag das Kind daher etwa sieben Stunden im Auto. Wie es zu diesem furchtbaren Unglück kam und was dem unachtsamen Vater nun blüht, sehen Sie im Video.