Skurrile Erziehungsmaßnahme

Vater lässt Tochter hungern, damit sie fürs Leben lernt

Alles begann mit einer Konservendose und endete in einem riesigen Shitstorm.
© iStockphoto

06. Januar 2021 - 13:53 Uhr

Methode löst Shitstorm auf Twitter aus

Es begann mit einer hungrigen Neunjährigen und endete in einem riesigen Shitstorm auf Social Media: John Roderick, ein Musiker und Podcast-Moderator aus den USA, hat für Aufsehen gesorgt, nachdem er seine Tochter hungern ließ. Das Mädchen wandte sich an seinen Vater, weil es hungrig war. Statt ihm das Essen zu servieren, war er der Meinung, dass es an der Zeit sei, seiner kleinen Prinzessin Selbstständigkeit beizubringen. "Mach dir gebackene Bohnen", antwortete er. Nachdem seine Tochter ihn nun um seine Hilfe mit der Bohnen-Dose bat, entgegnete er nur stumpf: "Probier es selber aus und versuche, dein Problem selbst zu lösen."
Das ganze Prozedere teilte der Mann schließlich auf Twitter und erhielt reichlich Kritik für seine fragwürdige Erziehungsmethode.

Der Kampf mit der Dose als Lektion fürs Leben

Tweet des Vaters auf Social Media
Tweet des Vaters auf Social Media
© Twitter

Ein sechsstündiger Kampf

Geschlagene sechs Stunden dauerte der Kampf mit der Dose insgesamt. Zwischendrin wollte die 9-Jährige sogar aufgeben, aber die Worte ihres Vaters: "Schatz, keiner von uns wird heute essen, bis du die Dose nicht geöffnet hast", zwangen das Mädchen sozusagen dran zu bleiben.
Schließlich schaffte es die Kleine, die Dose zu öffnen und – eine halbe Ewigkeit später – endlich ihre Bohnen zu essen.
Was für den Amerikaner ein echter Erfolg in Sachen Erziehung scheint, ist für die Twitter-Gemeinde ein wahrer Skandal! Schnell bekam der Vater den Spitznamen "Bean Dad". Einige User beschimpften ihn und warfen ihm vor, das kleine Mädchen zur Essstörung zu drängen, andere sprachen sogar von Kindesmisshandlung. Es könne nicht sein, Kindern den Eindruck zu vermitteln, es wäre falsch, um Hilfe zu bitten, waren sich einige Pädagogen auf der Plattform einig. Nur wenige teilten seine skurrile Methode und schrieben: "Das lehrt Kindern Unabhängigkeit und Reife!"
John Roderick wurde das dann aber offenbar zu bunt, worauf er schließlich den Tweet löschte und sogar seinen Account deaktivierte.