Life
Hilfreiche Alltags-Tipps und bewegende Storys mitten aus dem Leben

Vater entdeckt Fotos von nacktem Baby auf dem Handy seines Sohnes (17) und zeigt ihn an

Jugendlicher fotografiert nacktes zweijähriges Mädchen

Weil er Fotos eines unbekleideten Babys auf dem Smartphone seines Sohnes fand, zeigte ein Vater aus dem US-Bundesstaat Missouri diesen an. Angeblich habe der 17-Jährige die Bilder einem Pädophilen verkaufen wollen. Die Polizei nahm den Jugendlichen fest. Ihm stehen nun vier Jahre Gefängnis bevor.

"Ich war so angewidert"

Paul Spensberger war entsetzt und angewidert, wie die 'DailyMail' berichtet, als er zwei Bilder eines nackten, zweijährigen Mädchens auf dem Smartphone von Andrew, seinem eigenen Sohn, fand.

Das kleine Mädchen auf den Fotos, eine Verwandte von Andrews Freundin, wurde aus nächster Nähe schlafend fotografiert.

Der Vater fand die Bilder, weil er seinem Sohn das Handy wegen schlechten Benehmens abgenommen hatte. Angeekelt von dem, was er sah, meldete er sich bei der Polizei. Andrew wurde festgenommen. Seinem Vater erzählte er, er habe die Fotos einem pädophilen Mitschüler aus der High-School verkaufen wollen. Je nachdem wie das Gericht nun entscheidet, drohen Andrew bis zu vier Jahre Haft.

Für umgerechnet rund 8.000 Euro könnte Paul Spensberger Andrew aus dem Gefängnis holen. Doch obwohl er sich mies dabei fühlt, tut er es nicht: Andrew soll aus seinen Fehlern lernen.

Mehr Life-Themen