Der Vater, der seine vier Kinder aus der Lüneburger Heide nach Ägypten verschleppt hat, schweigt weiter zu den Motiven für seine Tat. Vor dem Haftrichter machte der Mann zunächst keine Aussage, sagte Oberstaatsanwalt Lars Janßen am Freitag in Celle. Der Mann, der kein Sorgerecht mehr für die Geschwister hat, sitzt wegen Kindesentziehung in Untersuchungshaft.