RTL News>News>

V-Mann-Führer getarnt vor NSU-Ausschuss

V-Mann-Führer getarnt vor NSU-Ausschuss

Erstmals ist ein Zeuge getarnt im NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestages erschienen. Der frühere V-Mann-Führer des baden-württembergischen Verfassungsschutzes ließ sich von einer Maskenbildnerin verfremden und saß während seiner Befragung hinter einem Sichtschutz.

Der Ausschussvorsitzende Sebastian Edathy (SPD) sagte, das Land Baden-Württemberg habe argumentiert, Leib und Leben des Mannes seien in Gefahr. Das Gremium habe die Bedenken aber ausräumen können. Die Vernehmung sollte soweit wie möglich öffentlich ablaufen. Mehrere Obleute kritisierten das Agieren Baden-Württembergs als absurdes Theater.