Uwe Schmidt vertritt norddeutsche SPD im Bundestag

14. Januar 2022 - 15:44 Uhr

Berlin (dpa) - Der Bremerhavener Bundestagsabgeordnete Uwe Schmidt soll in der SPD-Fraktion für die fünf norddeutschen Länder sprechen. Wie die sogenannte Küstengang in der Fraktion am Freitag mitteilte, wurde der 55-Jährige einstimmig als neuer Vorsitzender gewählt. Er folgt auf Johann Saathoff aus Niedersachsen, der zum Parlamentarischen Staatssekretär im Innenministerium ernannt worden war.

Schmidt betonte, die maritime Wirtschaft stehe als Schlüsselbranche für Deutschland vor einer umfassenden Transformation. Er werde sich deswegen mit der Küstengang dafür einsetzen, dass etwa Häfen, Windindustrie und Zulieferer einen höheren Stellenwert bekommen.

© dpa-infocom, dpa:220114-99-711861/2

Quelle: DPA