RTL News>News>

Utah: Mann kracht mit Flugzeug ins eigene Haus – er stirbt, Frau und Sohn bleiben unverletzt

Utah: Mann kracht mit Flugzeug ins eigene Haus – er stirbt, Frau und Sohn bleiben unverletzt

Duane Youd wurde kurz zuvor wegen häuslicher Gewalt festgenommen

Mit einem Sportflugzeug ist ein Mann in der US-Stadt Payson (Bundesstaat Utah) in sein eigenes Haus geflogen und dabei ums Leben gekommen. Der 47-Jährige war tags zuvor vorübergehend wegen häuslicher Gewalt festgenommen worden, wie die Polizei mitteilte. Duane Youd kam jedoch wieder auf freien Fuß. Zum Zeitpunkt des Absturzes sollen laut US-Medienberichten seine Frau und sein Sohn im Haus gewesen sein, beide blieben unverletzt.

Absturz mit dem Sportflugzeug seines Chefs

Den Ermittlern zufolge gehörte das Sportflugzeug dem Arbeitgeber des Mannes. Youd sei ein erfahrener Pilot, erklärte eine Sprecherin der Polizei. Sie gehe davon aus, dass er absichtlich in sein eigenes Haus geflogen sei. Die Maschine ging bei der Kollision mit der Front des zweistöckigen Hauses in einem Feuerball auf. Auch das Haus brannte aus.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Streit mit der Ehefrau am Abend

Der Festnahme am Vorabend des Flugzeugabsturzes ging ein Streit mit der Ehefrau voraus, wie "NBC News" berichtet. Zeugen sollen demnach die Polizei gerufen haben, als die Eheleute an einem Canyon über ihre Probleme sprachen. Als der Mann nach seiner Festnahme wieder auf freien Fuß gesetzt wurde, holte er nach Polizeiangaben sein Auto und einige Besitztümer aus seinem Haus. "Das geschah ohne Zwischenfälle", sagte die Polizeisprecherin. Die Ermittlungen zum Absturz des Flugzeuges laufen.