RTL News>News>

Utah: Helden retten Vierfach-Mutter aus explodiertem Haus

Mutige Männer stürzen sich in die Flammen

Helden retten Vierfach-Mutter aus explodiertem Haus

„Wenn wir das nicht getan hätten, wäre sie sicher gestorben“

Flammenhölle mitten im Schnee, so sahen die Retter das brennende Haus in Utah. Sie reagierten blitzschnell, stürzten sich selbst in Lebensgefahr und retteten so der Bewohnerin das Leben. Die Aufnahmen der Rettungsaktion hat Mary Hammond gemacht. Sie ist eine Nachbarin der vierfachen Mutter im explodierten Haus. Sie habe um das Leben ihres Mannes gefürchtet, der einer der Retter ist, beschreibt sie im Video. „Wenn wir das nicht getan hätten, wäre sie sicher gestorben“, sagte Retter Mark Pierce zu CNN.

Gerettete Mutter liegt im Krankenhaus

Die Mutter, die die Retter aus dem brennenden Haus retteten und sich mit ihr durch den Schnee aus der Gefahrenzone rollten, liegt im Krankenhaus. Sie ist nach Behördenangaben in kritischem Zustand. Nachbarin Mary Hammond und ihre Familie haben eine Crowdfunding-Projekt gestartet, um der Frau und ihren Anbgehörigen finanzielle Unterstützung zu leisten.

Warum das Haus explodierte, ist noch unklar, wie CNN unter Berufung auf die Behörden berichtet. Laut lokalen Medienberichten explodierte das Haus, als die Mutter Gasgeruch an der Garage des Ferienhauses nachgegangen war. Ihre vier Kinder hatte sie im Auto auf der nahen Straße zurückgelassen. Die Retter hörten nach der Explosion die Hilfeschreie der Frau und schritten entschlossen zur Tat.