US-Richterin Ruth Bader Ginsburg mit 87 gestorben

Push-Ups für Ruth Ginsburg: Personal Trainer nimmt sportlichen Abschied am Sarg

25. September 2020 - 22:03 Uhr

Eine Ikone im Kampf um Gleichberechtigung

Die US-Richterin Ruth Bader Ginsburg gilt als Ikone im Kapf für die Gleichberechtigung der Frauen in den USA. In ihrer Laufbahn änderte sie viele amerikanische Gesetze, die auf veralteten Rollenbildern aufbauten. Nun ist sie die erste Frau und Jüdin, die im amerikanischen Kapitol beigesetzt wurde. Ihr Personal Trainer Bryant Johnson machte zu Ehren der verstorbenen 87-Jährigen nun drei Push-Ups vor ihrem Sarg, bevor die Beerdigungszeremonie begann. Wie Bryant Johnson von Ruth Ginsburg Abschied nimmt, sehen Sie im Video.

Demokraten und Republikaner ehren die Verstorbene

FILE - In this Sept. 20, 2017 file photo, U.S. Supreme Court Justice Ruth Bader Ginsburg reacts to applause as she is introduced by William Treanor, Dean and Executive Vice President of Georgetown University Law Center, at the Georgetown University L
Ruth Bader Ginsburg
© AP, Carolyn Kaster, CK

"Sie veränderte den Kurs des amerikanischen Gesetzes", sagte Rabbi Lauren Holtzblatt. "Und selbst dann als niemand ihre Ansichten teilte, hat sie noch immer gekämpft." Während der Zeremonie waren neben Freunden und Verwandten auch der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden und seine Frau anwesend. Ruth Ginsburg galt selbst als Kritikerin Donald Trumps. Weibliche Kongressabgeordnete, Demokraten und Republikaner versammelten sich auf der Treppe des Kapitols, um der verstorbenen 87-Jährigen die letzte Ehre zu erweisen.