Sie schaffte die letzten Schritte bis zur Tür nicht mehr

USA: Mutter bringt Baby auf Parkplatz vor Geburtsklinik zur Welt

02. Juli 2020 - 9:51 Uhr

Da hatte es wohl jemand eilig

Susan Anderson war nur noch Schritte von der Geburtsklinik in Margate (Florida) entfernt, als ihr Baby entschied, dass es Zeit wäre, das Licht der Welt zu erblicken. Die werdende Mutter schaffte es noch aus dem Auto, aber nicht mehr bis zum Eingang und bekam ihr Baby im Stehen auf dem Parkplatz. Ihre Hebamme war glücklicherweise rechtzeitig zur Stelle und fing das Neugeborene auf. Eine Überwachungskamera nahm die ganze Szene auf – die wir im Video zeigen.

Susan wünschte sich eigentlich eine Badewannen-Geburt

Susan hatte auch ihr erstes Kind schon in der "Natural BirthWorks"- Klinik zur Welt gebracht, wie sie der "New York Post" sagte. Ihr zweites Baby wollte sie dort in der Badewanne zur Welt bringen. Doch schon während der Fahrt zum Krankenhaus spürte sie, dass sie es vielleicht nicht bis dorthin schaffen würde. "Ich drehte mich zu meinem Mann und sagte: Ich muss jetzt pressen", erinnerte sie sich im Interview mit der Zeitung.

Ein paar Schritte schaffte sie es noch über den Parkplatz, doch dann ging alles ganz schnell. Das Köpfchen kam und schon hatte Susans Hebamme das Baby in den Händen, das aus Susans Shorts gerutscht kam. "Ihr geht es gut", sagte die Hebamme zwei verdutzen Polizisten, die angelaufen kamen. "Sie ist hier, um ihr Baby zu bekommen."

Alleingeburt statt Klinik: Diese Mutter schwört darauf

In eine solche Situation kam Sarah Schmid aus dem Elsass nie: Die Mutter brachte alle ihrer acht Kinder zu Hause auf die Welt – und sieben ganz ohne Geburtshilfe durch Ärzte oder eine Hebamme. Bei der Alleingeburt ihrer Zwillinge filmte sie sich sogar selbst.