Trotz Lähmung

Dank dieser Erfindung kann Brody endlich krabbeln

16. Juli 2019 - 8:56 Uhr

Spina Bifida schränkt Brody bisher ein

Der kleine Brody aus Missouri (USA) leidet von Geburt an an Spina Bifida und ist unterhalb der Hüfte gelähmt. Krabbeln ist für ihn unmöglich. Damit der Zweijährige aber genauso agil am Leben teilnehmen kann wie alle anderen Kinder auch, baute sein Vater kurzerhand ein ganz spezielles Gerät: den "Frog". Wie ein Frosch kann sich Brody nun ohne Hilfe auf dem Boden fortbewegen. Doch für Papa Taylor Moreland blieb es nicht bloß bei einem Frog. Den Grund verraten wir Ihnen im Video.

Symptome von Spina Bifida

Bei der Spina Bifida, auch als Spaltwirbel oder offener Rücken bezeichnet, liegt eine angeborene Fehlbildung von Wirbelsäule und Rückenmark vor. In der dritten bis vierten Schwangerschaftswoche entsteht beim Embryo das sogenannte Neuralrohr, aus dem sich später das zentrale Nervensystem entwickelt.

Je nach Ausprägung der Spina Bifida treten Empfindungsstörungen, Lähmungen der Beine mit Muskelschwund bis hin zur Querschnittslähmung auf, häufig begleitet von Blasen- und Darmentleerungsstörungen. Ist das Gehirn mit betroffen, sind auch mentale Einschränkungen möglich.