Corona sorgt für Fleischmangel in den USA

Boom für veganen Fleischersatz „Beyond Meat"

Während Fleisch in den USA wegen der Corona-Pandemie knapp wird, freut sich der Hersteller des veganen "Beyond Meat"
© deutsche presse agentur

06. Mai 2020 - 16:32 Uhr

Entdeckt die Fleischnation USA jetzt die vegane Ernährung?

Während die US-Fleischindustrie unter den Folgen der Corona-Krise ächzt, erlebt die vegane Marke "Beyond Meat" mit ihren beliebten Burger-Patties wider Erwarten einen regelrechten Boom. Im ersten Quartal stiegen die Erlöse im Vergleich zum Vorjahr um 141 Prozent.

+++ Alle Neuigkeiten zum Coronavirus können Sie im Liveticker auf RTL.de nachlesen +++

Aktienkurs um über 30 Prozent gestiegen

"Beyond Meat" wurde 2009 gegründet und stellt Fleischalternativen auf pflanzlicher Basis her - ohne tierische Zutaten. Seit 2019 sind die Produkte auch in Deutschland erhältlich. Wie die Burger-Patties schmecken. haben wir hier für Sie getestet.

Jetzt in der Corona-Pandemie bieten "Beyond Meat" und der Rivale "Impossible Foods" offenbar willkommene Alternativen zur klassischen US-Fleischindustrie, die stark unter der Krise ächzt. Eigentlich waren rote Zahlen und weniger Umsatz erwartet worden - doch die "Beyond Meat"-Aktie legte deutlich zu: Seit Jahresbeginn ist der Kurs bereits um über 30 Prozent gestiegen.

Fleischfabriken mussten wegen Pandemie schließen

Fleischfabriken großer Hersteller wie "Smithfield" oder "Tyson Foods" gelten als Covid-19-Infektionsherde und mussten wegen der Pandemie schließen. US-Präsident Donald Trump hat deshalb sogar schon ein eigentlich für Kriegszeiten vorgesehenes Gesetz angewandt, um den Betrieb und die Fleischversorgung aufrechtzuerhalten.

Trotzdem klagen die Fast-Food-Branche und ihre Kunden bereits über den Mangel an Fleisch: Die Hamburger-Kette "Wendy's" bestätigte etwa, dass es in einigen ihrer Restaurants zu Engpässen kommen könne. Einem Experten der Investmentbank Stephens zufolge waren Rindfleischprodukte zu Wochenbeginn angeblich in 18 Prozent aller US-Filialen von "Wendy's" komplett ausverkauft. Das zeige eine Auswertung der Online-Menüs.

Bei der großen Einzelhandelskette "Costco" wird Rind-, Schweine- und Hühnerfleisch jetzt sogar auf maximal drei Artikel pro Kunde rationiert. Auch beim Supermarkt-Riesen "Kroger" gibt es derzeit nur ein eingeschränktes Fleischsortiment. Dem Landwirtschaftsministerium zufolge sind auch die Fleischpreise im Großhandel schon kräftig angestiegen. Es scheint also, als könnte sich der Siegeszug der veganen "Beyond Meat"-Burger weiterhin fortsetzen.

Im Video: Welche Lebensmittel sind in Deutschland jetzt teurer?

Auch in Deutschland hat die Corona-Pandemie Einfluss auf Lebensmittel und ihre Preise. Welche Produkte am stärksten betroffen sind und warum sehen Sie im Video.

Quelle: DPA/RTL.de