Die Polizei sollte ihn eigentlich beruhigen

Bodycam-Aufnahmen veröffentlicht: Polizist schießt auf autistischen Jungen (13)

22. September 2020 - 15:28 Uhr

USA: Autist (13) von Polizei angeschossen

"Hände hoch", rufen die Polizisten dem 13-jährigen Autisten Linden Cameron zu, bevor die Schüsse fallen. Zuvor hatte die Mutter des Jungen aus Verzweiflung die Polizei gerufen. Ihre Bitte: Die Beamten sollten den emotional aufgebrachten Jungen beruhigen, doch stattdessen schossen sie auf ihren Sohn. Nun hat das Salt Lake Police Department im US-Bundesstaat Utah die Videoaufnahmen einer Bodycam eines Polizisten veröffentlicht. Einige Szenen zeigen wir im Video. 

Polizei veröffentlicht selbst Aufnahmen der Nacht

Die jetzt veröffentlichten Aufnahmen zeigen den Vorfall aus Sicht der Polizisten. Zunächst verfolgen sie den 13-jährigen Linden eine Weile. Der Junge bleibt irgendwann stehen, reagiert allerdings nicht auf die Forderung der Polizei, die Hände zu heben. Dann fallen Schüsse. 

Nach Angaben des amerikanischen Senders "Fox News" ist Linden aktuell noch im Krankenhaus. Er habe aufgrund der Schmerzen noch Probleme zu sprechen.