Buttigieg knapp geschlagen

Bernie Sanders gewinnt Vorwahlen der Demokraten in New Hampshire

US-Senator Bernie Sanders hat die Vorwahlen zum Präsidentschaftskandidaten der Demokraten in New Hampshire gewonnen.
© AP, Matt Rourke, MR

12. Februar 2020 - 6:04 Uhr

Bernie Sanders knapp vor Pete Buttigieg

US-Senator Bernie Sanders hat die Vorwahlen zum Präsidentschaftskandidaten der Demokraten in New Hampshire gewonnen. Nach Auszählung von rund 80 Prozent der Stimmen kam Sanders US-Medien zufolge auf rund 26 Prozent der Stimmen. Dicht hinter ihm folgte der gemäßigte frühere Bürgermeister Pete Buttigieg mit gut 24 Prozent. Der 38-Jährige war in der vergangenen Woche bei der ersten Vorwahl in Iowa nach bisherigem Stand der Auszählung überraschend knapp vor Sanders auf Platz eins gelandet.

Joe Biden nur Fünfter bei Vorwahlen der Demokraten in New Hampshire

Joe Biden
Für den früheren US-Vizepräsidenten Joe Biden sieht es im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten nicht gut aus.
© AP, Gerald Herbert, GH

US-Senatorin Amy Klobuchar, die nach einem starken Debattenauftritt am Freitag auf einen Durchbruch hofft, lag auf dem dritten Platz. Elizabeth Warren, ebenfalls Senatorin und eine Verbündete von Sanders, wurde Vierte – noch vor drei Monaten galt sie in New Hampshire als Favoritin.

Joe Biden, ehemaliger US-Vizepräsident, landete nach seinem vierten Platz in Iowa nun auf dem fünften Rang. "Es ist nicht vorbei, Mann. Wir fangen gerade erst an," sagte Biden vor Anhängern in South Carolina.

Yang und Bennet steigen aus Rennen um Präsidentschaftskandidatur aus

Geschäftsmann Andrew Yang und Senator Michael Bennet stiegen aus dem Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten aus, nachdem klar war, dass sie bei den Wahlen nicht gut abschneiden würden. Der Sender CBS News berichtete, dass Deval Patrick, der ehemalige Gouverneur von Massachusetts, am Mittwoch ebenfalls ausscheiden würde.

Bei den Republikanern steht der Sieger bereits fest: US-Präsident Trump ist bei den Vorwahlen seiner Partei in New Hampshire ohne nennenswerte Konkurrenz bestätigt worden.