Angst vor dem Coronavirus

Arzt isoliert sich in der Garage – weil er seine Familie schützen will

Arzt schottet sich ab, um die Familie zu schützen Seine Frau ist gerade erst Mutter geworden
01:31 min
Seine Frau ist gerade erst Mutter geworden
Arzt schottet sich ab, um die Familie zu schützen

30 weitere Videos

Isolation, um Familie nicht mit Coronavirus zu infizieren

Ein Arzt aus Atlanta (USA) gibt jeden Tag sein Bestes, um mit dem Coronavirus infizierten Patienten zu helfen. Doch zuhause warten seine Frau und ein Baby auf ihn. Aus Angst, seine Familie mit dem Virus zu infizieren, hat er sich zu einem ungewöhnlichen Schritt entschlossen: Er isoliert sich zuhause und lebt in der Garage. Dafür hat sich jetzt sogar Ex-US-Präsident Barack Obama bedankt.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Seine Frau ist ebenfalls Ärztin

Die Frau des Notarztes der Emory-Universitätsklinik ist ebenfalls Ärztin und aktuell in der Elternzeit. "Mein Mann ist Arzt in der Notaufnahme und behandelt aktiv #Coronavirus-Patienten", schrieb Dr. Rachel Patzer, Direktorin des Health Services Research Centers, auf Twitter. "Wir haben gerade die schwierige Entscheidung getroffen, dass er sich isoliert und auf absehbare Zeit in unserer Garage wohnt. Weil er weiterhin Patienten behandelt."

Den drastischen Schritt machen die beiden, um ihren Nachwuchs nicht zu gefährden. "Wir haben ein drei Wochen altes Neugeborenes und zwei kleine Kinder und können es einfach nicht riskieren", erklärt Dr. Patzer. Und ergänzt: "Das ist ein Beispiel dafür, welche Opfer die Mitarbeiter des Gesundheitswesens für unsere Gemeinden bringen."

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Barack Obama bedankt sich per Twitter

Ihr Tweet hat schon mehr als 283.000 Likes und 58.000 Retweets gesammelt (Stand: 19. März 2020) – einer davon stammt von Barack Obama. "Wir sind allen, die bei dieser Pandemie an vorderster Stelle arbeiten, zu großem Dank verpflichtet. Sie geben alles", schrieb der Ex-Präsident.

Und wie groß ist der Verzicht auf die familiäre Nähe für Dr. Patzer? "So habe ich mir meinen Mutterschaftsurlaub nicht vorgestellt, aber ich weiß, dass es noch schlimmer sein könnte", sagt die Ärztin.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

TVNOW-Doku: "Stunde null - Wettlauf mit dem Virus"

Das Coronavirus hält Deutschland und den Rest der Welt in Atem. Wie konnte es zur rasanten Verbreitung kommen, und was bedeutet der Ausbruch für unseren Alltag? Weshalb Wissenschaftler schon lange vor dem Ausbruch vor dem Virus gewarnt haben, erfahren Sie in der TVNOW-Doku "Stunde null - Wettlauf mit dem Virus".