USA: 14-jährige Dürre bedroht Las Vegas

06. November 2014 - 8:13 Uhr

RTL-Reporter Peter Kleim in den USA

Schon seit mehr als 14 Jahren kämpft der Colorado River in den USA mit einer anhaltenden Rekorddürre. Aber jetzt werden die Ausmaße der extrem langen Trockenperiode auch für die naheliegende Spielermetropole Las Vegas gefährlich.

USA, Dürre
RTL-Reporter Peter Kleim am Lake Mead.

Denn der austrocknende Fluss speist den größten Stausee der USA: den Lake Mead. Der See ist die wichtigste Trinkwasserquelle des gesamten Westens der USA und versorgt rund 40 Millionen Menschen. Doch allein in diesem Jahr droht das Wasser dort um sieben Meter zu sinken. Ingenieure versuche in einem Wettlauf gegen die Zeit die Trinkwasserversorgung zu sichern. Währenddessen fährt die Wasserpolizei in Las Vegas Patrouille um Wasserverschwendung zu verhindern. Die Bewohner behelfen sich derweil mit Kunstrasen. RTL-Reporter Peter Kleim hat die Behörden vor Ort besucht und die Wassernot erlebt.