Immer mehr junge Menschen kommen ins Krankenhaus

US-Studie zu schwerem Covid-19-Verlauf: Jeder 3. junge Erwachsene ist gefährdet

Junge Frau mit Maske
Auch junge Menschen können schwere Covid-19-Verläufe haben.
Xsandra, iStockphoto

Schwerer Covid-19-Verlauf: Es kann auch junge Leute treffen

Auch wenn eher ältere und vorerkrankte Menschen zur Coronavirus-Risikogruppe zählen: Junge Menschen sind weder vor einer Infektion, noch vor einem schweren Verlauf geschützt. Auswertungen der US-Seuchenschutzbehörde CDC zeigen: Die Zahlen der jungen Menschen, die mit einem schweren Covid-19-Verlauf ins Krankenhaus eingewiesen werden, steigt immer weiter. Seit Mitte April hat sich die Zahl sogar verdreifacht!

+++ Alle aktuellen Entwicklungen und Informationen zum Coronavirus lesen Sie im Live-Ticker auf RTL.de.​ +++

Jeder 3. junge Erwachsene könnte gefährdet sein

Wie die Auswertung des CDC zeigt, gab es bis Mitte April bei jungen Menschen lediglich 8,7 Krankenhauseinweisungen pro 100.000 Einwohner, jedoch stieg diese Zahl bis Anfang Juli auf 37,8 pro 100.000 Einwohner. Forscher der University of California fanden zudem in einer neuen Studie heraus, dass jeder dritte junge Erwachsene durch bestimmte Risikofaktoren gefährdet für einen schweren Verlauf der Krankheit ist. Neben Diabetes, Asthma, Übergewicht sowie Herz-Kreislauf- und Autoimmunerkrankungen zeigte sich vor allem eine besonders ungesunde Angewohnheit als größter Risikofaktor...

Hauptrisikofaktor: Rauchen

Auch wenn Anfang Mai eine Studie für Aufsehen sorgte, die die Vermutung nahelegte, dass Nikotin gegen die Ansteckung mit dem Coronavirus helfen könnte: Vor einem schweren Verlauf der Krankheit schützt Rauchen nicht – auch nicht, wenn die Erkrankten noch jung sind. Das belegen auch die Ergebnisse der neuen US-Studie, die im "Journal of Adolescent Health" veröffentlicht wurde. Darin untersuchten die Wissenschaftler der University of California 8400 junge Erwachsene im Alter zwischen 18 und 25 Jahren daraufhin, welche Faktoren schwere Covid-19-Verläufe begünstigen können. Und dabei stellte sich vor allem das Rauchen als einer DER großen Risikofaktoren für junge Leute heraus. Bei jungen Nichtrauchern hingegen, halbierte sich das Risiko für einen schweren Verlauf um die Hälfte, im Gegensatz zu ihren Rauchenden Altersgenossen!

+++ Coronavirus: Ein BMI über 30 bedeutet ein doppelt so hohes Risiko für schweren Verlauf! +++

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Video-Playlist: Alles, was Sie jetzt über das Coronavirus wissen müssen

Playlist: 30 Videos