In diesem Film zeigte sie sich komplett nackt

Margot Robbie: Die Wahrheit über die berühmte Nacktszene

Diese Nacktszene hatte es in sich
Margot Robbie spielte im Film "The Wolf of Wall Street" an der Seite von Leonardo DiCaprio
www.imago-images.de, imago images / APress International, via www.imago-images.de

Es war DIE Nacktszene schlechthin. In dem 2013 erschienen Film „The Wolf of Wall Street“, der auch ohne Nacktszenen viel Aufsehen erregte und mit spektakulären Szenen überzeugen konnte, wurde das ekzessive Leben des ehemaligen Börsenmaklers Jordan Belfort (60) gezeigt, welcher durch seinen rasanten Aufstieg in den Drogen- und Partyrausch verfiel. Verkörpert wurde der durch Hollywood-Star Leonardo DiCaprio (48) – an seiner Seite stand Margot Robbie (32) vor der Kamera. Und die verriet nun, was genau sie machen musste, um ihre wohl legendärste Szene in dem Film überhaupt überstehen zu können.

Leonardo DiCaprio & Gigi Hadid bei Date-Night Abgeschirmt von Bodyguards
00:38 min
Abgeschirmt von Bodyguards
Leonardo DiCaprio & Gigi Hadid bei Date-Night

1 weitere Videos

"Ein paar Shots Tequila"

Margot Robbie – heute überall bekannt, damals nur eines vieler Sternchen am Filmhimmel. Vor ihrem Auftritt in „The Wolf of Wall Street“ kannte sie fast niemand – doch das änderte sich schlagartig. In dem Film spielte die damals 22-jährige Australiern Naomi Lapaglia, die Freundin des Protagonisten Jordan Belfort. Und für diese Rolle scheint Robbie alles gegeben zu haben. In einem Interview während der Bafta-Awards verriet sie nun, dass ihr die legendäre Szene, in der sie bis auf halterlose Strümpfe und Pumps komplett nackt war, damals so gar nicht leicht gefallen war: „Ich werde nicht lügen, ich habe vor dieser Szene ein paar Shots Tequila getrunken, weil ich nervös war – sehr, sehr nervös“, so Robbie.

"Sie muss nackt sein"

Bereits in einem früheren Interview mit dem US-Magazin „IndieWire“ ließ die Schauspielerin tief blicken und gewährte Einblicke in das Zustandekommen der berüchtigten Szene. Denn entgegen aller Annahmen kam die Anweisung für die Nacktszene nicht von Regisseur Martin Scorsese (80), sondern von ihr selbst! Trotz des Angebots, den Filmclip im Bademantel zu drehen, lehnte Robbie ab, mit der Begründung: „In diesem Fall ist Sex Naomis Macht über Jordan – und es ist die einzige Möglichkeit zu bekommen, was sie will. Naomis Körper ist ihre Art der Währung in dieser Welt der Millionäre. Als Martin Scorsese also anbot, dass ich einen Bademantel tragen sollte, sagte ich direkt: 'Das würde Naomi nicht tun. Sie muss nackt sein.'“