US-Schauspielerin Bella Thorne macht ihre Pansexualität öffentlich

Bella Thorne: 'Ich bin pansexuell'
Bella Thorne liebt, wen sie liebt
Apega/WENN.com, WENN

Schauspielerin Bella Thorne hat in einer Fernsehsendung öffentlich gemacht, Menschen unabhängig ihres Geschlechts zu lieben

Bella Thorne (21) war in der Vergangenheit sowohl mit Männern als auch mit Frauen zusammen. Im April dieses Jahres hatte sie sich von ihrem Freund, dem Rapper Mod Sun getrennt. Zwei Monate zuvor war das Beziehungsaus zur YouTuberin Tana Mongeau öffentlich geworden.

Egal, wer es ist

Dass Bella bisexuell ist, war also nie ein Geheimnis. Nun hat die rothaarige Schönheit im Gespräch mit 'Good Morning America' allerdings bekannt gegeben, pansexuell zu sein – Menschen also unabhängig ihres Geschlechts und ihrer Geschlechtsidentität zu lieben, egal ob männlich, weiblich, trans- oder intersexuell.

"Ich bin tatsächlich pansexuell, und das wusste ich gar nicht. Jemand hat mir das mal erklärt… Du magst, wen du magst. Es muss kein Mädchen oder Junge sein, kein er, keine sie, ein dieses, ein jenes. Es geht darum, die Persönlichkeit von jemandem zu lieben – du liebst also das Sein."

Aktuell ist Bella mit einem Mann zusammen, dem italienischen Musiker Benjamin Mascolo.

Bella Thorne ist in guter Gesellschaft

Bella Thorne ist nicht die erste, die sich als pansexuell outet. Zuvor haben dies bereits Sia (43), Janelle Monae (33), Amber Heard (33), Kesha (32) und Miley Cyrus (26) getan.

In derselben Sendung sprach Bella auch offen darüber, von ihrem sechsten Lebensjahr bis zum Teenageralter sexuell missbraucht worden zu sein und das Stockholm-Syndrom entwickelt zu haben. Namen nannte sie allerdings keine.

© Cover Media