US-Marine rettet wieder Iraner

15. Februar 2016 - 12:38 Uhr

Wenige Tage nach der aufsehenerregenden Rettung von 13 iranischen Geiseln aus Piratenhand durch die US-Kriegsmarine haben Amerikaner wieder iranischen Seeleuten geholfen. Wie die 5. Flotte der US-Armee am Dienstag in der bahrainischen Hauptstadt Manama mitteilte, rettete die 'USCGC Monomoy' in der Nacht zuvor im Persischen Golf sechs Iraner aus Seenot.

Das iranische Handelsschiff 'Ya-Hussayn' habe mit Leuchtsignalen auf seine bedrohliche Lage aufmerksam gemacht, hieß es. Der Maschinenraum sei überflutet und das Schiff nicht mehr seetüchtig, teilte der iranische Kapitän mit. Die US-Besatzung sei den Iranern sofort zu Hilfe geeilt und habe die sechs Besatzungsmitglieder der 'Ya-Hussayn' an Bord des Patrouillenbootes genommen, teilte ein Marinesprecher mit.