RTL News>News>

Urteil in Oslo: Breivik ist voll schuldfähig

Urteil in Oslo: Breivik ist voll schuldfähig

21 Jahre Haft mit Sicherungsverwahrung für Breivik

Mehr als ein Jahr nach den Anschlägen in Norwegen mit 77 Toten hat das Osloer Gericht den Massenmörder Anders Behring Breivik zu 21 Jahren Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.

Osloer Gericht erklärt Breivik für schuldfähig
Anders Behring Breivik nahm das Urteil des Osloer Gerichts mit Freude auf. Der Massenmörder wollte für zurechnungsfähig erklärt werden.
REUTERS, POOL

Das Urteil der fünf Richter sei einstimmig gefallen, sagte Richterin Wenche Elizabeth Arntzen. Breivik reagierte mit einem zufriedenen Lächeln auf den Urteilsspruch. Er hatte auf keinen Fall für unzurechnungsfähig erklärt werden wollen.

Für die Entscheidung über die Zurechnungsfähigkeit seien Breiviks Äußerungen zum angeblichen Tempelritter-Orden wichtig gewesen, sagte Richterin Arntzen. Nachforschungen der Polizei hätten ergeben, dass die Organisation wahrscheinlich nicht existiere. Daraufhin habe Breivik seine Aussagen dazu während des Verhörs angepasst und die Darstellung aus seinem Manifest als "pompös" oder übertrieben bezeichnet.

Die Angehörigen der Opfer von Massenmörder Anders Behring Breivik haben gefasst auf den Richterspruch reagiert. Im Osloer Gerichtssaal war es sehr still. Sie wirkten mitgenommen, aber zufrieden. Als Richter Arne Lyng eine Passage verlas, in der die Schicksale von Breiviks Opfern im Osloer Regierungsviertel geschildert wurden, stützten sich die Angehörigen gegenseitig. Einige weinten.

Richterin Arntzen warnt vor Fremdenhass

Der Massenmörder hatte am 22. Juli 2011 zuerst eine Autobombe im Osloer Regierungsviertel gezündet und so acht Menschen getötet. Später hatte er in einem grausamen Blutbad auf der Fjordinsel Utoya 69 meist jugendliche Sozialdemokraten das Leben genommen.

Seine Taten hatte er vor Gericht zugegeben, aber keine Reue gezeigt. In seinem Geständnis bezeichnete er die Morde als "grausam, aber notwendig" und nannte als Tatmotiv Hass auf den Islam und die regierenden Sozialdemokraten. Richterin Wenche Elizabeth Arntzen bemerkte während der Verhandlung, dass Breiviks extreme Einstellung zu Einwanderern von vielen Menschen geteilt werde.