Ursula von der Leyen

"Weihnachten in diesem Jahr wird ein anderes Weihnachten sein"

EU-Kommission startet rechtliche Schritte gegen London
© dpa, Johanna Geron, aju dul

29. Oktober 2020 - 11:32 Uhr

Von der Leyen stimmt Bürger auf anderes Weihnachten ein

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat die Bürger wegen der Corona-Krise auf ungewöhnliche Weihnachtstage eingestimmt. "Ich denke, dass Weihnachten in diesem Jahr ein anderes Weihnachten sein wird", sagte die CDU-Politikerin am Mittwoch in Brüssel. Vieles werde vom Verhalten des Einzelnen, aber auch vom nationalen und europäischen Vorgehen abhängen. "Aber es wird ein anderes Weihnachten sein."

+++ Alle aktuellen Infos zum Corona-Virus jederzeit im Liveticker +++

"Wenn wir uns zu sehr entspannen, gibt es vielleicht eine dritte Welle“

Der Arzt und Mikrobiologe Peter Piot, der von der Leyen im Kampf gegen das Coronavirus berät, sagte, dieses Jahr sei vielleicht die Gelegenheit für ein "Weihnachten der Solidarität". Noch sei es zu früh, die Lage dann einzuschätzen. Es komme auf jeden Einzelnen an. Schlügen die jetzt eingeleiteten Maßnahmen an, könne man sich vielleicht etwas entspannen, sagte Piot. Er warnte jedoch: "Aber wenn wir uns zu sehr entspannen, gibt es vielleicht eine dritte Welle."

Auf diese Corona-Maßnahmen haben sich Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder geeinigt, um die Infektionszahlen in Deutschland wieder einzudämmen.

Noch mehr Politik-News in unserer Videoplaylist

​Spannende Hintergrund-Reportagen zu gesellschaftspolitischen Themen wie Gesundheit, Schule oder natürlich auch zu aktuellen Corona-Maßnahmen, sowie interessante Interviews mit Politikern – das alles finden Sie in unserer Video-Playlist.

Politiker-Interviews im "Frühstart"

In der Interview-Reihe "Frühstart" treffen wir täglich spannende Gesprächspartner aus der Politik. In unserer Videoplaylist können Sie sich die Video-Interviews ansehen.