12. Juni 2019 - 13:51 Uhr

Nach dem schweren Verkehrsunfall mit einer Getöteten und drei Schwerverletzten bei Aldingen (Kreis Tuttlingen) ist die genaue Ursache weiter unklar. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Eine 19 Jahre alte Frau war am Dienstag auf einer Bundesstraße von der Fahrbahn abgekommen, gegen eine Schutzplanke geprallt und von dort mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr geraten. Sie wurde bei dem Unfall getötet. Dort stieß sie frontal mit einem Auto zusammen. Dessen 28 Jahre alter Fahrer und die 25-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt. Ihr wenige Monate altes Kind kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Spezialklinik. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 45.000 Euro.

Quelle: DPA