Kosten, Platz, Hygienevorschriften

Deutschland-Urlaub 2020: Damit sollten Sie jetzt rechnen

Urlaub am Meer: An der Ostsee soll das ab Ende Mai wieder möglich sein.
© dpa, Jens Büttner, jbu lop sab

06. Mai 2020 - 10:07 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern macht sich für Touristen bereit

Die Corona-Reisewarnung besteht mindestens noch bis zum 14. Juni, die Chancen für einen Sommerurlaub im Ausland stehen deshalb nach wie vor relativ schlecht. Doch innerhalb Deutschlands gibt es jetzt Bewegung. Mecklenburg-Vorpommern hat den Startschuss gegeben: Hier dürfen Gäste aus ganz Deutschland ab dem 25. Mai wieder Urlaub machen – allerdings mit deutlichen Einschränkungen. Wie die sich auf die Preise für Hotels und Ferienwohnungen auswirken, was Sie bei einer Buchung jetzt beachten sollten und ob es an Nord- und Ostsee überhaupt genug Platz geben wird, erklärt RTL-Reiseexperte Ralf Benkö.

+++ Alle aktuellen Neuigkeiten zum Coronavirus können Sie im Liveticker auf RTL.de nachlesen +++

Viele Bundesländer wollen Pfingsturlaub möglich machen

Nur 60 Prozent der Hotelbetten dürfen genutzt werden, es gibt weniger Restaurant-Tische, Buffets werden abgeschafft und abends lustig an der Bar versacken ist auch nicht: Der Tourismus an der Ostsee soll Ende Mai wieder anlaufen, aber mit deutlichen Abstrichen. Ähnlich wird es in anderen Bundesländern aussehen: Auch Niedersachsen will Hotels, Pensionen und Jugendherbergen mit einer maximalen Auslastung von 50 Prozent zum 25. Mai wieder öffnen lassen. In Bayern ist in Sachen Hotel-Startschuss vom 30. Mai die Rede, und in Sachsen-Anhalt - und damit in einem Teil der Urlaubsregion Harz - dürfen Ferienhäuser und -wohnungen ab Mitte Mai immerhin wieder an Einheimische vermietet werden.

Bei Buchung kostenfreie Stornierung beachten

So weit, so vielversprechend. Aber jetzt kopflos drauf losbuchen, das ist laut Benkö keine gute Idee: "Im Reisebüro, aber auch über Hotelportale oder direkt bei Anbietern sollte man auf eine kostenfreie Stornierungsoption achten - bis einige Tage vor Anreise. Denn es ist eben weiter unklar, ob es eine zweite Infektionswelle gibt und Beschränkungen später wieder hochgefahren werden müssen. Im Zweifel wäre mein Tipp: Im Reisebüro beraten lassen, weil derzeit doch einiges bedacht werden muss, wenn es um Urlaubsbuchung geht."

Preisanstieg an den meisten Urlaubsorten

Vieles ist unsicher, doch eins ziemlich deutlich: "Es ist davon auszugehen, dass die Preise für Deutschland-Urlaub deutlich ansteigen, wenn die Lockerungen jetzt weiter gehen und die Perspektive für den Sommer klar wird", so Benkö. "Denn wir wissen, dass die Bettenkapazität in den deutschen Ferienregionen nicht für alle Deutschen reichen wird, die normal im In- und Ausland Urlaub machen. Eine aktuelle Studie des Ferienwohnung-Portals 'hometogo' zeigt: Es gibt auch einige Regionen in Deutschland, die etwas günstiger geworden sind. Viele Ferienwohnungen ziehen preislich aber schon deutlich an."

Bei Hotspots am Meer ist jetzt Eile geboten

Wer auf schöne Ferientage an den deutschen Hotspots am Meer hofft, für den ist allerdings nicht nur Geld, sondern auch Zeit ein wichtiger Faktor - denn die Auslastung ist hoch. "Beliebte Orte an Nord- und Ostsee hatten bis zur Corona-Krise durchaus 70 Prozent oder mehr der Sommerferien-Kontingente bereits verkauft. Dann haben weniger Urlauber gebucht, aber es haben auch kaum welche storniert, wie die Tourismusverbände melden", stellt Benkö klar. "Das zeigt: Viel übrig ist nicht mehr, was die Hotspots betrifft. Aber es ist in Corona-Zeiten ja sowieso besser, den Urlaubermassen auszuweichen. Wer also auch mal bereit ist, etwas unbekanntere Urlaubsorte zu erkunden, der hat jetzt noch sehr gute Buchungschancen."

Die neuesten Videos rund um Corona

Folge 3 der TVNOW-Doku: Corona - Was wir aus der Krise lernen sollten

In der dritten Folge der TVNOW-Doku zum Coronavirus geht es um die Frage: Welche Lehren können wir aus der bisher größten Krise der Nachkriegszeit ziehen? Wir haben mit Experten gesprochen. War der Staat zu inkonsequent? Wurden die Schulen zu schnell geschlossen? Was tun gegen das Hamsterchaos? Und was ist der tatsächliche Grund, dass tausende Urlauber auf der ganzen Welt gestrandet sind?