Upskirting im Supermarkt

Frau beugt sich über Kühltheke, Mann hält Handy unter ihren Rock

Upskirting: Lange Jahre gefordert, jetzt soll das Verbot kommen
© DPA

14. Juli 2020 - 9:20 Uhr

Frau aus Lippstadt spürte Berührung am Bein

Eine 34-Jährige aus Lippstadt ging abends noch mal schnell in den Supermarkt, um ein paar Einkäufe zu erledigen. Als die Frau sich über die Kühltheke beugte, bemerkte sie laut Polizei eine Berührung am Bein. Als die Frau sich umdrehte, sah sie einen Mann auf dem Boden hinter sich knien, der ihr offenbar unter den Rock geschaut hatte. Überwachungsaufnahmen lieferten dann weitere Details.

Täter entschuldigte sich und flüchtete

Der Vorfall ereignete sich im Supermarkt in der Straße "Am Weinberg". Die 34-Jährige stieß den Täter erschrocken von sich weg. Der junge Mann soll daraufhin "Entschuldigung" gesagt haben und geflüchtet sein. Gegen 19:10 Uhr ging dann der Notruf bei der Polizei ein.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, fehlte von dem mutmaßlichen Spanner jede Spur. Auf den Aufnahmen der Überwachungskameras im Supermarkt konnten die Beamten dann aber ein weiteres Verbrechen beobachten. Der Mann hatte offenbar nicht nur hinter der Frau gekniet, um einen Blick unter ihren Rock zu erhalten – offenbar wollte er eine bleibende Erinnerung.

Polizei bittet nach Upskirting im Supermarkt um Hinweise

Auf der Videoaufzeichnung sei zu sehen, wie der Täter einen Gegenstand – vermutlich ein Handy unter den Rock der Frau halte, so die Polizei. Sogenanntes Upskirting gilt nach einer Gesetzesänderung in Deutschland inzwischen auch als Straftat.

Die Polizei Lippstadt fahndet nun nach dem Täter. Die Frau beschrieb den Mann, der sie sexuell belästigt hatte, wie folgt:

  • 20 bis 25 Jahre alt
  • 1,80 bis 1,85 Meter groß
  • dunkle kurze Haare
  • sprach akzentfrei deutsch
  • graues T-Shirt mit orangefarbenem Aufdruck
  • blaue Shorts mit roten oder orangefarbenen Streifen an den Seiten
  • weiße Tennissocken und weiße Sneakers

Hinweise zu dem Upskirter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02941-91000 entgegen.