Bis zu 100 Liter!

Unwetter in Italien, der Schweiz und in Österreich: Schon wieder Gefahr vor ergiebigem Dauerregen

04. August 2021 - 13:47 Uhr

Erdrutsche und Überflutungen nicht auszuschließen

Über Norditalien bildet sich derzeit ein neues kleines Tief und beschert der Südschweiz, Österreich und Norditalien ergiebige Regenfälle. Auch Gewitter sind mit dabei. Meist kommen 15 bis 30, örtlich bis 50 oder 100 Liter Regen pro Quadratmeter in 24 Stunden zusammen.

Schon Ende Juli hat es den Kanton Tessin heftig getroffen. Innerhalb von 48 Stunden wurden 329,6 Liter pro Quadratmeter gemessen! Diese Regenmengen führten zu Überschwemmungen und Schlammlawinen.

Hier wird es jetzt wieder heftig

So sieht unser Meteorologe Carlo Pfaff die größten Problem-Gebiete im Alpenraum: "Schwerpunkt ist ein Streifen vom Piemont und Südtessin über Graubünden und der nördlichen Lombardei bis Südtirol, wo punktuell sogar bis zu 100 Liter fallen können."

Erdrutsche und kleinere Überflutungen sind hier nicht auszuschließen. Am Donnerstagvormittag ist der Dauerregen in der Schweiz und Norditalien, am Nachmittag dann auch in Österreich durch.

Hier geht es zum aktuellen Regenradar in der Schweiz

Hier geht es zum aktuellen Regenradar in Österreich

Wetterbericht für den Alpenraum

Die weiteren Wetteraussichten für:

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legen können wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was in den kommenden Wochen auf uns zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

(oha)

Auch interessant