Gefährliche Wetterlage!

Festivals am langen Wochenende stehen unter keinem guten Wetterstern

von Karim Belbachir und Carlo Pfaff

Die Pfingstfeiertage sind ein beliebtes Festivalwochenende. Nach der Unterbrechung durch die Coronapandemie geht es dieses Jahr wieder so richtig los. In der Eifel steht mit Rock am Ring eines der beliebtesten Festivals in Deutschland an. Stromgitarrenmusik, Zeltnachbarschaft und viel flüssiges Brot heißt es dort, aber leider auch Matsch, denn es sieht nicht gut aus mit dem Wetter. Wir schauen uns an, wo welches Wetter herrscht und auf welchem Festival wohl eher der Freischwimmer gemacht werden kann.

Westen: Unwetter verhageln das Schlossgrabenfest

Zuschauer jubeln beim Festival Rock am Ring
Seit 2019 fand das Festival Rock am Ring nicht mehr statt. Dementsprechend ist die Vorfreude bei den Besuchern groß. Das Wetter spielt allerdings nicht mit.
deutsche presse agentur

Wir fangen im Westen an, wo mit dem Schlossgrabenfest, der Jazz Rally Düsseldorf oder Rock am Ring auch gleich mehrere größten deutschen Festivals anstehen. Leider müssen die Erwartungen was das Wetter angeht, gerade im Westen deutlich nach unten geschraubt werden. Freitagabend ist dort das Risiko für kräftige Schauer und Gewitter recht hoch. Es besteht zudem die Chance auf Unwetter mit Hagel, Sturmböen und Starkregen. Besserung gibt es am Samstag, wenn sich tagsüber das ein oder andere Mal die Sonne dazwischen mogelt. Ein paar Schauer können aber trotzdem noch dabei sein.

Sonntag bleibt es vormittags noch trocken, aber irgendwann legen die Regengüsse mit Gewittern und Unwetterpotenzial wieder zu. Immerhin geht es der Montag wieder ruhiger an, wenn nur einzelne Regenschauer dabei sind. Betroffen:

  • Darmstadt: Schlossgrabenfest
  • Düsseldorf: Jazz Rally
  • Nürburgring/Eifel: Rock am Ring
  • Frankfurt: BigCityBeats World Club Dome
  • Bonn: Querbeat – Randale & Freunde Festival

Süden: Rock im Regen

Gewitterrisiko am Freitag, 3. Juni in Deutschland
Gerade im Süden ist am Freitag das Gewitterrisiko am größten.
wetter.de

Nicht viel besser sieht es für die Festivals im Süden aus. Dort ist zum Beispiel das Festival Rock im Park betroffen. Während es Freitag bis zum späten Nachmittag noch recht ruhig zugeht, legen dann die kräftigen Gewitter und Schauer los. Besser sieht es einen Tag später aus, wie wetter.de-Meteorologe Carlo Pfaff weiß: „Samstag wird freundlicher mit meist nur kurzen Schauern. Auch der Sonntag startet noch ganz gut.“ Danach sind ab dem Nachmittag aber erneut Gewitter mit Unwetterpotenzial unterwegs. Wechselhaft mit kurzen Schauern zeigt sich dann der Pfingstmontag. Betroffen:

  • Nürnberg: Rock im Park
  • Memmingerberg: Ikarus
  • Starnberg: Afrika Karibik Kultur Festival Starnberg
Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Norden und Osten: Regendusche erst

Elbjazz Festival 2019
Sitzbänke, die das Wort "Elbjazz" bilden, stehen auf dem Gelände des Elbjazz Festivals.
deutsche presse agentur

Es gibt aber auch gute Nachrichten für Festivalgänger – zumindest, wenn die Veranstaltung im Norden oder Osten stattfindet. Pfaff erklärt: „Freitag, Samstag und Sonntag sieht es noch gut aus.“ Für leidensfähige Festivalbesucher bedeutet das wohl Top-Bedingungen. Ab Sonntagabend gibt es dann im Emsland auch schon das ein oder andere Gewitter. Montag sieht es zusätzlich dazu auch im Osten nach Schauern und Gewittern aus. Jazz oder Rock mit gleichzeitiger Regendusche und Blitzanimation klingen vielleicht spannend, könnten mitunter aber gefährlich sein. Betroffen:

  • Hamburg: Elbjazz Festival
  • Drachhausen: SpreewaldRock Festival
  • Leipzig: Wave-Gotik-Treffen
  • Schöppingen: Grolsch Blues Festival
  • Lüneburg: Lunatic Festival

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(kfb)