Unvorstellbar: Massen-Vergewaltigung live auf Facebook gestreamt - erst die Polizei stoppt das Video

24. Januar 2017 - 19:43 Uhr

Erst die Polizei stoppt das Video

Man kann eine solche Tat eigentlich gar nicht glauben. Nicht nur, dass eine Gruppenvergewaltigung nicht schon grausam und kriminell genug wäre. Nein, die drei Männer streamen ihre abscheuliche Tat auch noch live ins Netz. Erst die Polizei beendet das widerliche Spektakel.

Die Tat spielte sich in der schwedischen Stadt Uppsala ab. Drei Männer vergewaltigten am Samstagabend eine offenbar unter Drogen gesetzte Frau und streamten diesen Horror auch noch live auf Facebook.

Die User glaubten an einen schlechten Scherz, schließlich verständigte aber einer die Polizei. Die Vergewaltigung war echt. Erst als die Polizei in der Wohnung eintrifft, endete die Videoübertragung.

Die schwedische Zeitung 'Aftonbladet' berichtete, die Polizei habe den Vorfall bestätigt. Die drei Täter seien 1992, 1996 und 1998 geboren. Sie befinden sich in Untersuchungshaft. Laut schwedischer Medien ist das Opfer eine 21-jährige Frau.