Newsticker
Alle aktuellen Nachrichten im Überblick

Untersteller will mehr Engagement gegen Nitrat-Belastung

Franz Untersteller
Franz Untersteller. Foto: Marijan Murat © deutsche presse agentur

Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) hat ein entschiedeneres Vorgehen der Bundesregierung gegen zu hohe Werte von Nitrat im Grundwasser gefordert. "Schon lange plädieren wir für strengere Regelungen im Düngerecht, um die Belastungen des Grundwassers und der Oberflächengewässer durch den Eintrag von Nitrat zu reduzieren", sagte er am Donnerstag in Stuttgart.

Untersteller reagierte damit auf eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs in Luxemburg, nach der Deutschland über Jahre hinweg zu wenig gegen Überdüngung mit Gülle und Verunreinigung des Grundwassers durch Nitrat getan hat. Nitrat stammt meist aus Düngern der Landwirtschaft. Ein Übermaß schadet der Umwelt und birgt Gesundheitsrisiken für Menschen.

Untersteller sagte, in Baden-Württemberg stelle sich die Situation insgesamt deutlich besser dar als im Bundesdurchschnitt. Seit 1994 habe die Nitratbelastung des Grundwassers um 22 Prozent abgenommen. "Der Schwellenwert der Grundwasserverordnung von 50 Milligramm pro Liter wurde hierzulande im Jahr 2016 nur noch an rund jeder elften Messstelle überschritten."

Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) sagte, der Nitratgehalt hänge nicht nur von der Höhe der Gülledüngung ab, sondern von der Intensität der Stickstoffdüngung generell. "Dies betrifft unter anderem auch den in Baden-Württemberg stark vertretenen Anbau von Sonderkulturen."


Quelle: DPA

Mehr News-Themen