Unter uns: Ute sucht im Kampf um Till den Rat der intriganten Britta

01. November 2016 - 9:00 Uhr

Ute will Till zurückgewinnen

Ute ist immer noch fest entschlossen, Till zurückzuerobern. Dass sie damit eine Familie zerstört, scheint ihr egal zu sein. Sie erwartet ein Kind von Till und will wieder mit ihm zusammen sein. Mit Eva hat sie kein Mitleid, schließlich hatte sie ihr selber damals Till ausgespannt.

Ute will von Britta lernen, skrupellos zu werden

Unter uns: Ute sucht Brittas Unterstützung.
Ute will von Britta das "Bitch sein" lernen.

Eva durchschaut, dass Ute versucht, sich Till zu angeln. Sie hat mitbekommen, wie Ute Till mit der Erinnerung an ihre gemeinsame Zeit und Conors Kindheit ködern wollte. Einer Eva Wagner schnappt man allerdings nicht so einfach den Mann weg und daher macht Eva Ute eine deutliche Ansage. Sie gibt ihr unmissverständlich zu verstehen, dass sie die Finger von Till lassen soll. Ute fühlt sich von Evas harten Worten provoziert und schießt zurück, indem sie Till später am Tag in Evas Anwesenheit fragt, ob er sie zum Ultraschalltermin begleiten will. Eva ist klar, dass Ute Till das nur fragt, um ihr eins auszuwischen und um ihr deutlich zu machen, dass sie durch das gemeinsame Kind untrennbar mit Till verbunden ist. Daher ist sie erleichtert, als Till Utes Vorschlag ablehnt, weil er keine Zeit hat und Ute somit mit ihrer Aktion keinen Erfolg hat. Süffisant schlägt Eva Ute vor, dass sie sie ja zur Ultraschalluntersuchung begleiten kann.

Ihre Niederlage und Evas Triumph fordern Ute jedoch nur noch mehr heraus. Trotz Evas Warnung ist sie nun bereit, aufs Ganze zu gehen, um sich Till zurückzuholen. Ihre Freundin Caro verfolgt diese Entwicklung mit Entsetzen. "Das finde ich so krass! Das passt überhaupt nicht zu dir. Eva Wagner ist das Biest, aber du bist doch keine Intrigantin." Bei dem Stichwort "Intrigantin" wird Ute hellhörig. Sie sieht ihre Nachbarin Britta draußen auf der Straße vor ihre Boutique stehen und steuert unvermittelt auf sie zu. Ute ist vielleicht keine Intrigantin, aber sie könnte eine werden, denn wozu wohnt die Meisterin der Intrigen in derselben Straße? Ute könnte doch bei ihr zur Schule gehen …