2019 M01 18 - 16:49 Uhr

Rollenprofil Richard Beckmann

Ringo Beckmann würde sich wünschen, Richard genannt zu werden, so wie es in seinem Personalausweis steht. Doch weil seine Familie sich – einer Idee seines Vaters Paul folgend – angewöhnt hat, ihn Ringo zu nennen, wird er den Namen nicht mehr los. Er ist ein begabter Computer-Freak, der das System beherrscht und gerne für seine eigenen Zwecke missbraucht. Ringo hat lange gebraucht, um zu seiner Bisexualität zu stehen. Jetzt hat er in Easy den perfekten Partner gefunden.

Zu sehen seit: 24.08.2012

Erster Drehtag: 22.05.2012

Name: Beckmann

Vorname: Richard "Ringo"

Familienstand: ledig

Beruf: Controller bei Huber Bau

Familienangehörige / Partner:

Paul Beckmann (Vater - verstorben)

Sonja "Sunny" Beckmann (Mutter - verstorben)

Kira Beckmann (Zwillingsschwester)

Tobias Lassner (Halbbruder)

Leonie Weidenfeld (Tante, Schwester von Sonja)

Easy Winter (Partner)

Yannick Benhöfer (erste homosexuelle Erfahrung)

Kimberly Pötter (Ex-Freundin)

Paco Weigel (bester Kumpel)

Ziele / Wünsche:

Ringo ist ehrgeizig und will bei Huber Bau Karriere machen und die Anerkennung von Benedikt Huber.

Biografie Timothy Boldt

Timothy Boldt wurde am 10. Dezember 1990 in Hamburg geboren. Direkt nach dem Abitur machte er einige Schauspielworkshops und bekam eine Rolle in der Telenovela "Hanna - Folge deinem Herzen". Dort, während der siebenmonatigen Drehzeit, hatte er zusätzlich Schauspielunterricht bei den Coaches am Set. Zu sehen war er außerdem u. a. in einer Folge von "In aller Freundschaft" und der finalen Episode der RTL-Serie "Countdown".

Timothy wurde bereits einmal für den Part des Moritz Schönfeld für "Unter uns" gecastet, war für die Rolle aber zu alt - nun stimmte alles und er ist ab 23. August 2012 in der Hauptrolle des Ringo Beckmann in "Unter uns" zu sehen. Zu seinen Hobbys gehören u. a. Golf spielen und ganz neu: Köln entdecken. Timothy sagt: "Ich liebe Hamburg und Hamburg wird immer meine Heimatstadt bleiben, das Stadtbild ist wesentlich schöner, aber in Köln sind die Leute viel offener".