"Unter uns"-Star Lars Steinhöfel gibt ein ungewöhnliches Interview - im steckengebliebenen Aufzug

20. August 2016 - 8:46 Uhr

Eine RTL-Redakteurin ließ "Unter uns"-Star Lars Steinhöfel im Aufzug schmoren

"Unter uns"-Star Lars Steinhöfel erlebte beim Besuch der Mediengruppe RTL Deutschland eine böse Überraschung: Auf dem Weg zum Interview mit "Punkt 12" blieb er mit der Redakteurin Lara Schöler im Aufzug stecken. Was der Schauspieler nicht ahnte: Der Fahrstuhl blieb mit Absicht stehen, ein Techniker hatte ihn angehalten, aber nicht, um das Interview zu verhindern, sondern um ein Gespräch unter ungewöhnlichen Bedingungen stattfinden zu lassen. Vorab wurden in der Aufzugskabine zwei Kameras installiert, die eine Stunde lang alles aufzeichneten, was Lars Steinhöfel und Lara Schöler sich zur Überbrückung der vermeintlichen Wartezeit zu sagen hatten.

Die Rechnung von "Punkt 12" ging auf: In dieser unerwarteten Gesprächssituation kamen besondere Themen zur Sprache und auch so manches Geheimnis ans Tageslicht. Lars Steinhöfel sprach zum Beispiel über seinen aktuellen Beziehungsstatus und seine 1+ in Mathe auf dem Zeugnis. Außerdem erzählte er, welchen Beruf er abgesehen von der Schauspielerei gerne machen würde und was er macht, wenn er abends zuhause auf der Couch liegt. Zeit zum Plaudern war reichlich vorhanden – bis endlich ein Techniker kam und die beiden aus ihrer misslichen Lage befreite. Lars Steinhöfel nahm der Redaktion von "Punkt 12" den kleinen Trick nicht übel. Und das, obwohl Lars noch nie zuvor in einem Aufzug steckengeblieben war: "Ich fand es ganz amüsant und dank des interessanten Smalltalks hatte ich auch keine Panik, dass wir nie wieder rauskommen würden."