Unter uns: Robert erzählt Noah gegen Evas Willen die Wahrheit über seinen Vater

20. Dezember 2017 - 13:24 Uhr

Noah vermisst seinen Vater

Noah weiß immer noch nicht, dass sein Vater Till im Krankenhaus liegt. Niemand aus der Familie bringt es übers Herz, dem Kleinen die Wahrheit zu sagen. Auf seine Fragen, wo denn sein Papa sei, bekommt er nur Ausflüchte zu hören. Das will Robert nun ändern.

Robert erklärt Noah, dass sein Papa im Krankenhaus liegt

Unter uns: Robert hält Tills Sohn Noah im Arm.
Robert widersetzt sich Evas Wunsch und sagt Noah, wo sein Vater ist.

"Ich will zum Papa!" Noah ist enttäuscht, als nicht sein Vater sondern Bambi ihn am Morgen in die Kita bringt. Sina tut der Junge leid: "Er hat seinen Papa seit zwei Tagen nicht gesehen und weiß überhaupt nicht, was los ist." Sie hält es für besser, Noah endlich zu sagen, wo Till ist. Bambi hat allerdings Bedenken: "Aber wir haben Eva versprochen, nichts zu sagen. Und wenn, dann soll sie das machen."

Es ist schließlich Robert, der Noah einweiht. Er kann nicht länger mitansehen, wie der Kleine unter der Abwesenheit seines Vaters leidet. Er nimmt ihn auf den Schoß und klärt ihn mit einfühlsamen Worten auf. Er sagt ihm, dass sein Vater ganz doll krank ist und deswegen im Krankenhaus liegt. Noah nimmt die Information besser auf als erwartet.

Dennoch zweifelt Bambi daran, dass es gut war, dass Robert mit Noah gesprochen hat. Eva wird nicht sehr glücklich darüber sein, dass er ihren Job gemacht hat. Wie wird sie darauf reagieren, wenn sie erfährt, dass Robert ihren Wunsch missachtet und Noah eingeweiht hat? Die ganze "Unter uns"-Folge gibt es bei TV NOW zu sehen.