Unter uns: Britta wird entführt

14. September 2015 - 9:30 Uhr

Britta gerät in eine lebensbedrohliche Situation

Durch einen korrupten Polizisten schafft es Paul Schrader, aus dem Gefängnis zu fliehen. Unglücklicherweise bekommt Easy das nicht mit und ausgerechnet er sollte jetzt von allen am meisten auf der Hut sein, denn schließlich ist er für die Inhaftierung von Paul Schrader verantwortlich.

Unter uns: Britta sitzt gefesselt und geknebelt am Boden.
Britta steht in ihrem Gefängnis große Ängste aus.
© Folge 5185, (c) RTL/ Stefan Behrens

Ahnungslos läuft Easy durch die Straßen und wird plötzlich von einer Hand an der Schulter gepackt. Erschrocken dreht er sich um und erblickt zum Glück nur das freundliche Gesicht von Jule. Was die beiden nicht wissen: Sie werden beobachtet und gefilmt! Durch den großen roten Hut, den Jule trägt, kann man ihr Gesicht nicht richtig erkennen. Easy hingegen ist eindeutig zu identifizieren.

In der Zwischenzeit versuchen Easys besorgte Freunde Moritz, Leonie und Tobias, ihn zu kontaktieren. Sie wissen, dass Schrader auf freiem Fuß ist. Easy zu erreichen, gestaltet sich allerdings schwierig, da er kein Handy dabei hat. In dem Moment, in dem Tobias verzweifelt bei der Polizei anruft, hören die drei, wie Easy unversehrt zurückkommt. "Schlechte Nachricht, Schrader ist geflohen", klärt Moritz ihn auf. "Mittlerweile wird er auch wissen, wer ihn verpfiffen hat", fügt Tobias beunruhigt hinzu.

Jule trifft derweil Britta auf der Straße, die auf den ersten Blick erkennt, dass Jule den roten Hut trägt, der aus ihrer Boutique gestohlen wurde. Sie nimmt ihn kurzerhand Jule ab und setzt ihn sich selbst auf den Kopf. Mit den Worten "Steht mir eh viel besser" und der provokativen Äußerung, dass sie jetzt nach Rom zum Shoppen fliegt, stolziert Britta davon.

Easy ist schockiert über die Tatsache, dass Paul Schrader aus dem Gefängnis geflohen ist. "Wie kann man sich im Knast denn einen Bullen kaufen?!", fragt er aufgebracht. Dass Tobias zwei Zivilpolizisten organisiert hat, die die Tür bewachen, scheint Easy auch nicht beruhigen zu können. "Hier geht es doch nicht nur um mich! Es geht um uns alle, um Sina, Bambi, die halbe Nachbarschaft. Schrader hat uns alle im Visier!" Plötzlich wird Easy klar, dass Jule nichts von Schraders Flucht weiß. Sie schwebt in großer Gefahr! "Das heißt, sie rennt dort draußen rum und hat keine Ahnung?", fragt Moritz alarmiert.

Doch Jule ist es nicht, die in Lebensgefahr schwebt, sondern Britta! Schraders Handlanger haben Britta wegen des roten Huts fälschlicherweise für Easys Freundin Jule gehalten und sie entführt. Das sieht auch Schrader, als er seiner Geisel den schwarzen Beutel, den Schraders Komplizen Britta über den Kopf gezogen hatten, herunterzieht. Angsterfüllt schaut Britta ihrem Entführer in die Augen. Was geschieht jetzt mit ihr?