Unter uns: Britta glaubt, dass Rufus ihr einen Heiratsantrag machen will

05. August 2016 - 9:41 Uhr

Britta sieht sich schon im Brautkleid

Ein ganz spezielles Stück Stoff bringt die Dinge ins Rollen. Rufus' Tochter Lotta findet zu Hause eine Bahn weißen Schleierstoff und drapiert ihn über ihren Kopf, sodass sie wie eine Braut aussieht. Sie präsentiert sich Britta in dieser Aufmachung und äußert den Wunsch, ihren Papa zu heiraten. Britta wendet ein, dass sie ihren Papa nicht heiraten kann, weil sie, Britta, mit ihm zusammen ist. Sie nimmt Lotta den Stoff aus den Händen und legt ihn sich selber über den Kopf. Zufällig kommt genau in dem Moment Rufus durch den Innenhof und sieht seine Partnerin durch das Fenster. "Steht dir übrigens ausgezeichnet", lautet sein belustigter Kommentar zu Brittas Braut-Verkleidung.

Britta hört schon die Hochzeitsglocken läuten

Unter uns: Britta steht mit einem weißen Schleier auf dem Kopf vor Rufus.
Wird Britta bald einen echten Brautschleier tragen?

Und damit ist der Gedanke an eine mögliche Hochzeit in der Welt. Als Rufus am nächsten Morgen zu einem Termin aufbricht, über den er sich nicht näher äußern möchte, glaubt Britta, dass Rufus ihr einen Heiratsantrag machen möchte und er weg muss, um alles dafür vorzubereiten. Britta hört im Geiste schon den Hochzeitsmarsch spielen und ein glückliches Strahlen erscheint auf ihrem Gesicht.

Als Britta später in der Boutique ist und wie durch Zufall einen Katalog mit Brautmode durchblättert, ist sie felsenfest davon überzeugt, dass Rufus plant, sie zu seiner Frau zu machen. Sie kann sich in ihrer Begeisterung kaum bremsen und erzählt Caro von ihrer Hoffnung. Die bremst sie allerdings ein bisschen aus. Die Anzeichen, dass Rufus ihr einen Heiratsantrag machen will, sind ihr, nachdem was Britta erzählt hat, nicht deutlich genug. Nicht, dass sich Britta zu früh freut. Doch Britta wischt Caros Bedenken beiseite: "Nach allem, was wir in den letzten Monaten durchgemacht haben, wäre das einfach nur der nächste logische Schritt." Ob Britta mit ihrer Annahme richtig liegt?