Unser Lieblingsgericht: Zwetschgen-Streusel-Kuchen

11. Dezember 2019 - 10:12 Uhr

Das Rezept für den Herbstklassiker Zwetschgen-Streusel-Kuchen

Wie macht man eigentlich den perfekten Zwetschgenkuchen? Iljana Miloradovic aus Köln hat uns ihr Lieblingsrezept für diesen köstlichen Herbstklassiker verraten. Wir wünschen allen viel Spaß beim Backen und einen guten Appetit!

Zwetschgen-Streusel-Kuchen

Zutaten:

Teig:

250 g Mehl

4EL Zucker

1 Prise Salz

125 g kalte Butter

1 Ei

Streusel:

50 g Butter

50 g Zucker

50 g Mehl

50 g gemahlene Mandeln

Belag:

1,5 kg Zwetschgen

2 Eiweiß

4 EL Zucker

1 TL gemahlenen Zimt

100 g gemahlene Mandeln

Und so wird der Zwetschgen-Streusel-Kuchen zubereitet

1. Frisch gewaschene Zwetschgen senkrecht aufschneiden und den Kern entfernen.

2. Für den Teig:

Mehl, Zucker, Salz, ein Ei und die kalte Butter mit dem Handmixer verrühren (gute Handmixer finden Sie hier in unserem Gerätevergleich). Dann mit den Händen zu einer festen Masse kneten.

In Alufolie wickeln und eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

3. Für die Streusel:

Mandeln, Zucker, Mehl und die Butter zusammenrühren. Es sollen Klümpchen entstehen.

4. Für den Belag:

Mandeln, Zucker, Zimt und 2 Eiweiß zu einer glatten Masse vermischen.

5. Eine Springform einfetten und mehlen.

6. Den kalten Teig mit den Händen auf den Boden der Form drücken und mit den Fingerknöcheln verteilen, bis der Boden komplett bedeckt ist.

7. Den Belag auf dem Teig verteilen.

8. Die Zwetschgen dachziegelartig auf den Belag legen.

9. Die Streusel gleichmäßig auf den Zwetschgen verteilen.

10. Im Backofen für eine Stunde bei 160 Grad backen.