Unionsfraktion will eigene Afrikastrategie entwickeln

Die Unionsfraktion will parallel zur schwarz-roten Bundesregierung eine eigene Strategie für das deutsche Engagement in Afrika entwickeln. "Unser Ziel ist ein ganzheitlicher Ansatz für eine Afrikastrategie", sagte der CDU-Außenpolitiker Philipp Mißfelder. Darin müssten neben möglichen Bundeswehreinsätzen auch die Wirtschafts-, Entwicklungs- und Außenpolitik berücksichtigt werden.

Nachdem sich die USA immer mehr aus Afrika zurückzögen, müssten Europa und Deutschland mehr Verantwortung für den Kontinent übernehmen. Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) kündigte nach Angaben von Teilnehmern in der Sitzung der Unionsabgeordneten an, die Arbeit an der Afrikastrategie werde im März starten.